Wetter-Experte Kachelmann warnt: Dieser Hitze-Tipp könnte tödlich sein

Wetter-Experte Kachelmann warnt: Dieser Hitze-Tipp könnte tödlich sein

2019-06-26

Das Sommerhoch „Sibylle“ sorgt aktuell für eine ungewöhnlich starke Hitzeperiode in Deutschland. Gerade für ältere Menschen mit empfindlichem Kreislauf können die hohen Temperaturen gefährlich werden.

Entgegen der landesüblichen Meinung empfiehlt Jörg Kachelman weit geöffnete Fenster, die für Durchzug den ganzen Tag über sorgen.

Denn, dass Durchzug schädlich ist, sei ein deutscher Irrglaube.

Der Mythos vom bösen Durchzug

Durchzug ist nicht schädlich – das glauben nur die Deutschen, ist sich Wetterguru Jörg Kachelmann sicher.

Steifen Nacken und Grippegefahr aufgrund von Durchzug hält er für Unsinn und warnt auf Twitter stattdessen vor den fatalen Konsequenzen, die dieses Ammenmärchen nach sich zieht:

„Es ist dunkelster Aberglaube, dass man Fenster schließen soll, sobald es draußen wärmer ist als drin. Sie produzieren drin so viel Feuchtigkeit und Kohlendioxid bei stehender Luft, dass alles besser ist als das Elend, das Sie mit geschlossenen Fenstern produzieren“, erklärt der Wetterexperte in einem Blogbeitrag und setzt nach:

„Wenn Sie in beide Richtungen hinaus Fenster haben, immer alle öffnen, wenn Sie daheim sind. Genießen Sie den angenehmen Wind.“

Viele folgen bereits seinem Rat und erzählen auf Twitter unter anderem, wie sie nun täglich bei ihren Großeltern überprüfen, ob die Ventilatoren auch laufen.

Andere ergänzen, der „böse Durchzug“ sei allein ein deutscher Irrglaube. So postet ein Twitter-User zum Beispiel ein Bild von einem tropischen Häuschen, das nur aus Holz und Bast besteht und so luftig gebaut ist, dass die Luft durchweg zirkulieren kann. Dazu die Worte: „Genau, weil Lüften bei Hitze so schädlich ist sehen Häuser in den Tropen so aus".

Wenn die Abkühlung zu spät kommt

Hohe Temperaturen sind für den Kreislauf sehr belastend: Damit der Körper Wärme besser abgeben kann, weiten sich die Blutgefäße – der Blutdruck sinkt. Viele Menschen reagieren dann mit Schwindel, Unwohlsein, Kopfschmerzen und Übelkeit.

Ist der Kreislauf „im Keller“, sollten Betroffene die Beine hochlagern – das regt den Kreislauf wieder an. Auch leichte, salzige Nahrungsmittel wirken sich positiv auf den Kreislauf aus.

Ansonsten ist viel trinken an diesen Tagen besonders wichtig! Unser Körper besteht zu 50 Prozent aus Wasser und reguliert darüber unter anderem auch die Körpertemperatur.

Aber Vorsicht vor dem nächsten Irrglauben: Erfrischende Kaltgetränke kühlen uns nicht wirklich ab – im Gegenteil. Die kalte Flüssigkeit muss nämlich erst auf Körpertemperatur gebracht werden, was den Stoffwechsel anheizt und den Körper noch mehr zum Schwitzen bringt. Lieber lauwarm trinken!

Larissa Hellmund

*Der Beitrag „Wetter-Experte Kachelmann warnt: Dieser Hitze-Tipp könnte tödlich sein“ stammt von FitForFun. Es gibt keine redaktionelle Prüfung durch FOCUS Online. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen