Du bist schon einige Zeit auf Sexentzug? Das passiert in deinem Körper! – Video

Sex gehört für viele zu einer erfüllten Partnerschaft und einem glücklichen Alltag dazu. Umgekehrt kann es uns offenbar schaden, wenn wir auf das Liebesspiel verzichten. Das zumindest legen diverse Studien nahe. Vier Probleme, die auftreten können, wenn wir keinen Sex haben.

1. Gesundheit

Regelmäßiger Sex ist förderlich für die Gesundheit. Wissenschaftler der University of Bristol untersuchten in einer Langzeitstudie fast 1000 Männer im Alter von 45 bis 59 Jahren. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass sich das Liebesspiel positiv auf das Herz und Herzinfarktrisiko auswirkt. Umgekehrt könnte sich also Sexentzug negativ auf die Gesundheit auswirken.

2. Intelligenz

Wenn Sie keinen Sex haben, könnte auch Ihre Intelligenz darunter leiden. US-Forscher der Princeton University fanden in einem Experiment mit Ratten heraus, dass Sex Neuronen im Gehirn wachsen lässt.Bestes Angebot auf BestCheck.de

3. Figur und Attraktivität

Beim Liebesspiel schüttet das Gehirn das sogenannte luteinisierende Hormon aus. Dieses regt die Bildung von Testosteron an. Das wiederum ist ein Schlankmacher. Es erhöht die Fettverbrennung und ist am Muskelaufbau beteiligt. Sex macht uns also schlank und sexy. Ob wir an Attraktivität verlieren, wenn wir auf Sex verzichten?

4. Stress im Alltag

Eine Studie der Uni Göttingen ergab, dass sich bis zu 36 Prozent der Männer und Frauen in Arbeit und andere Tätigkeiten stürzen, wenn sie höchstens ein Mal pro Woche Sex haben. Bleibt er komplett aus, stressen sich Männer und Frauen noch mehr. Der sexuelle Frust kann dann oft in einen Teufelskreis führen. Denn übernehmen wir beispielsweise zusätzliche Verpflichtungen, wie Ämter in einem Verein, bleibt noch weniger Zeit für die Partnerschaft – und damit für Sex.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen