Rückrufaktion wegen Salmonellen-Keime! Diese Mettwurst wird aus den Regalen genommen

Rückrufaktion wegen Salmonellen-Keime! Diese Mettwurst wird aus den Regalen genommen

2019-01-29

Rückruf für Zwiebelmettwurst wegen Salmonellen

Der Fleischverarbeiter Bell Deutschland hat einen Rückruf für Zwiebelmettwurst gestartet, da in einer Probe eine mikrobielle Verunreinigung mit Salmonellen festgestellt wurde. Diese Bakterien können zu Durchfall und weiteren gesundheitlichen Beschwerden führen.

Salmonellen in Zwiebelmettwurst

Das Fleischverarbeitungsunternehmen Bell Deutschland ruft die „Zimbo Pikante Zwiebelmettwurst 3x40g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.02.2019 und der Chargen-Nummer L926012-14 zurück. In einer einzelnen Probe dieses Produktes wurde „eine mikrobielle Verunreinigung mit Salmonellen festgestellt“, heißt es in einer Mitteilung, die auf dem Portal „Lebensmittelwarnung.de“ der Bundesländer und des Bundesamts für Verbraucherschutz veröffentlicht wurde.

Betroffenes Produkt nicht konsumieren

Den Angaben zufolge wurde die Wurst bundesweit vertrieben und inzwischen vom Markt genommen.

„Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, dieses nicht zu konsumieren und sicherheitshalber zu entsorgen“, heißt es in der Mitteilung.

Kundinnen und Kunden können Packungen des betroffenen Produktes in ihre Verkaufsstelle zurückbringen oder die Packungen an Bell Deutschland senden, um eine entsprechende Kaufpreisentschädigung zu erhalten.

Bakterien können Magen-Darm-Erkrankungen verursachen

„Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein“, schreibt das Unternehmen.

Die Erkrankung tritt einige Stunden bis Tage nach der Infektion auf und äußert sich vor allem durch plötzlich einsetzenden Durchfall, Bauchschmerzen, Unwohlsein und Kopfschmerzen.

In manchen Fällen kommen Erbrechen und leichtes Fieber hinzu.

Die Beschwerden verschwinden in der Regel nach wenigen Stunden beziehungsweise Tagen von selbst.

Für Säuglinge, kleine Kinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann der Flüssigkeitsverlust infolge von Durchfall und Erbrechen allerdings gefährlich werden.

„Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren“, warnt Bell Deutschland. (ad)

Quelle: Den ganzen Artikel lesen