Erfolg bei schwerer Neurodermitis: Schlimmer Juckreiz wurde mit dieser Therapie erfolgreich geheilt

Neue Therapieoption gegen Neurodermitis erfolgreich getestet

Neurodermitis ist eine chronische Hauterkrankungen, deren Verbreitung in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen hat. Zwar lassen sich leichte Formen der Krankheit heute oftmals relativ gut mit äußerlichen Behandlungen in den Griff bekommen, doch bei schwerer Neurodermitis besteht bislang wenig Hoffnung für Betroffene. Das könnte sich allerdings dank einer neuen Form der Therapie schon bald ändern.

„Die Erkrankung betrifft rund elf Prozent aller Mädchen und Jungen im Vorschulalter sowie ein bis zwei Prozent der Erwachsenen in Deutschland, bei vielen ist die Erkrankung chronisch und verläuft schwer“, berichtet die Medizinische Hochschule Hannover (MHH). Betroffene leiden an trockener, schuppiger und geröteter Haut, die quälend juckt und wenn die betroffenen Stellen gut sichtbar sind, komme eine gesellschaftliche Stigmatisierung hinzu. Effiziente Behandlungsmöglichkeiten sind daher dringend gefragt – allerdings lagen diese für die schweren Formen der Erkrankung bislang nicht vor. Forschende der MHH und der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) haben nun allerdings erfolgreich einen neuen Ansatz getestet. Ihre Ergebnisse wurden in dem Fachmagazin „Journal für Allergy and Clinical Immunology“ veröffentlicht.

Schwere Neurodermitis nur eingeschränkt therapierbar

„Neurodermitis hat unterschiedliche Ursachen, zu denen hautreizende Stoffe, Allergene sowie mikrobielle, hormonelle und psychologische Einflüsse gehören“, erläutern die Experten. Bei der Behandlung komme bislang vor allem äußerlich anzuwendenden Kortison-Verbindungen und auch sogenannten Calcineurin-Inhibitoren eine zentrale Bedeutung zu. Für die Therapie besonders schwerer Formen stehen laut Aussage der Experten bisher nur das Immunsuppressivum Cyclosporin, das jedoch viele Nebenwirkungen hat, und der Antikörper Dupilumab zur Verfügung.

Dupilumab in der Anwendung etwas schwierig

Dupilumab ist seit rund einem Jahr zur gezielten Hemmung von Botenstoffen der allergischen Entzündung verfügbar und „stellt einen sehr großen Fortschritt in der Behandlung von schwer betroffenen Patienten dar“, so Professor Dr. Thomas Werfel von der MHH-Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie. Allerdings helfe es nicht allen Patienten ausreichend gut. Zudem müsse das Medikament gespritzt werden, was vor allem von Kindern, die besonders häufig an Neurodermitis leiden, schwerer toleriert werde. Der nun getestete, neue Wirkstoff ist hingegen für eine orale Einnahme gedacht.

Neuer Wirkstoff zur oralen Anwendung

Der neue Wirkstoff, der als Tablette eingenommen werden kann, habe in den Versuchen an 98 Patientinnen und Patienten das Hautbild deutlich verbessert. „Bereits nach acht Wochen reduzierte sich der Anteil an kranker Haut wie die Rötungen, Bläschen und Kratzspuren um die Hälfte“, so die Mitteilung der MHH. Der Wirkstoff sei ein „Histamin-4-Rezeptor-Blocker“. Dieser unterbreche den Entzündungsprozess und lindere den Juckreiz, indem er verhindert, dass der Botenstoff Histamin an den entsprechenden Zellen wirken kann.

Histamin-4-Rezeptor mit einer Schlüsselrolle

„Labor- und In-vivo-Ergebnisse im Mausmodell, die wir seit 2005 kontinuierlich veröffentlichten, sprachen dafür, dass der Histamin-4-Rezeptor eine interessante Zielstruktur für die Behandlung der Neurodermitis ist“, erläutert Professor Dr. Werfel. Seither haben die Forschenden die Anwendung bei entzündlichen Hautkrankheiten intensiv erforscht. „Wir gehen davon aus, dass der Histamin-4-Rezeptor-Blocker unabhängig von der Ursache der Neurodermitis wirkt und untersuchen derzeit, welche Patienten am stärksten von der neuen Therapie profitieren können“, so Professor Werfel.

Keine Nebenwirkungen feststellbar

In der aktuellen Untersuchung waren laut Aussage der Wissenschaftler keine Nebenwirkungen zu beobachten, die auf die Gabe des Medikamentes zurückgingen und nun werde unter Beteiligung des Teams aus Hannover eine größere internationale Studie mit rund 400 Patienten starten, um die optimale Dosierung dieses Wirkstoffes herauszufinden. „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren gemeinsam an dem Thema. Das Projekt ist ein sehr gutes Beispiel für translationale Forschung, also für eine interdisziplinäre medizinische Forschung, die das Ziel hat, Ergebnisse möglichst zügig in die klinische Anwendung zu übertragen“, so Professor Dr. Manfred Kietzmann vom Institut für Pharmakologie, Toxikologie und Pharmazie der TiHo. (fp)

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Dringender Rückruf: In dieser Wurst wurden Durchfallerreger gefunden

Rückruf gestartet: Rohwurst könnte E. Coli-Keime enthalten

Die Hans Gasser GmbH aus dem österreichischen Mayrhofen hat eine Rückruf für die Rohwurst „Wilde Wurze“ gestartet. Laut dem Unternehmen könnte die Wurst mit Vero-/Shigatoxinbildenden Escherichia coli (VTEC/STEC) kontaminiert sein. Diese Keime können zu gesundheitlichen Problemen führen.

Mögliche Kontamination mit gesundheitsgefährdenden Bakterien

Die Hans Gasser GmbH aus Mayrhofen in Österreich ruft die Rohwurst „Wild Wurze“ zurück. Grund für den Rückruf ist eine mögliche Kontamination mit Vero-/Shigatoxinbildende Escherichia coli (VTEC/STEC). Diese Bakterien können zu gesundheitlichen Beschwerden wie Durchfall führen.

Betroffene Ware sollte nicht mehr verzehrt werden

In einer Mitteilung des Unternehmens sind folgende Artikel-Informationen aufgelistet: Inhalt: 4 oder 6 Stück vakuumiert, Mindesthaltbarkeitsdatum: 18.01.2018-25.01.2018, und Chargennummer: 2348.

Den Angaben zufolge wurden die betroffenen Produkte bereits aus dem Verkauf genommen und sind in den Regalen nicht mehr erhältlich.

Kunden, die dieses Produkt bereits erworben haben, können es ab sofort auch ohne Kassenbon zurückgeben.

Der Hersteller weist darauf hin, den Rückruf unbedingt zu beachten und das betroffene Produkt nicht zu verzehren.

Schwere Krankheitsverläufe möglich

E. coli-Keime können zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Experten zufolge äußert sich eine Erkrankung mit den Bakterien meistens innerhalb einer Woche nach der Infektion mit Durchfall, Bauchkrämpfen, Übelkeit und Erbrechen.

Vor allem Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln.

Und laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) entwickelt sich bei fünf bis zehn Prozent der Erkrankten, insbesondere bei Kindern im Vorschulalter, „im Anschluss an die Darmbeschwerden (ca. einer Woche nach Beginn des Durchfalls) ein schweres Krankheitsbild“. (ad)

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Bluthochdruck: Dieser Tee senkt zu hohe Blutdruckwerte auch ohne Pillen

Natürliche Bluthochdruck-Behandlung mit einer bestimmten Teesorte

Bei Hypertonie werden oft schnell Blutdrucksenker eingesetzt. Doch in vielen Fällen lässt sich der Blutdruck auch ohne Pillen senken. Wichtig hierbei ist vor allem regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung. Helfen kann auch eine bestimmte Teesorte, die in vielen deutschen Haushalten ohnehin vorhanden ist.

Eines der größten Gesundheitsrisiken der westlichen Welt

Gesundheitsexperten zufolge leiden allein in Deutschland etwa 20 bis 30 Millionen Menschen an Bluthochdruck (Hypertonie). Weltweit sind mehr als eine Milliarde Personen davon betroffen. Unbehandelter Bluthochdruck zählt zu den größten Gesundheitsrisiken in der westlichen Welt. Er ist Risikofaktor Nummer Eins für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit für viele Todesfälle durch Herzinfarkt oder Schlaganfall verantwortlich. In vielen Fällen wird Hypertonie mit Arzneimitteln behandelt. Doch oft lässt sich Bluthochdruck auch ohne Medikamente senken. Helfen kann dabei unter anderem ein bestimmter Tee.

Hohen Blutdruck auf natürliche Weise senken

Um Bluthochdruck auf natürliche Weise zu behandeln, ist es wichtig, sich regelmäßig zu bewegen, mögliches Übergewicht abzubauen sowie auf Zigaretten und hohen Alkoholkonsum zu verzichten.

Zudem ist lange bekannt, dass eine ausgewogene, gesunde Ernährung maßgeblich dazu beitragen kann, den Blutdruck zu senken.

Ganz wichtig hierbei ist: Salz nur in Maßen. Eine kochsalzreiche Kost kann den Blutdruck erhöhen. Pro Tag sollten nicht mehr als vier bis sechs Gramm Salz konsumiert werden. Zu beachten ist, dass auch in den meisten Fertigprodukten oft große Mengen Salz enthalten sind.

Der Speiseplan sollte allgemein viel Obst und Gemüse enthalten. Bestimmte Lebensmittel haben einen besonders positiven Einfluss auf den Blutdruck. Anzuraten sind unter anderem Knoblauch, Rote-Beete-Säfte und Weißdorn.

Und auch Kamillentee kann dazu beitragen, Hypertonie in den Griff zu bekommen.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften von Kamillentee

Laut einem Bericht des britischen Portals „Express“ ist Kamillentee ein Getränk, das dank bestimmter Eigenschaften dazu beitragen kann, den Blutdruck zu senken.

Das Portal bezieht sich dabei auf Dr. Sarah Brewer, die auf ihrer Webseite „mylowerbloodpressure.com“ Tipps gibt, wie man Bluthochdruck auf natürliche Weise bekämpfen kann.

Der Ärztin zufolge gibt es in Kamille drei Haupteigenschaften, die den Blutdruck senken können.

Erstens hat Kamille eine entzündungshemmende und krampflösende Wirkung, die den Gefäßwänden helfen, sich zu entspannen und zu erweitern.

Dies ist wichtig, damit das Blut ungehindert durch die Venen und Arterien fließen kann und ein Druckaufbau in den Blutgefäßen verhindert wird.

Zweitens senkt die Kamille auf natürliche Weise den Blutdruck, da sie ähnlich wie Diuretika wirkt und dabei hilft, den Körper von überschüssigem Salz zu befreien.

Drittens hat Kamille eine entspannende, beruhigende Wirkung, die Stress und Angst lindert und den Schlaf fördert.

Dies ist wichtig, da ein gestresster und ängstlicher Gefühlszustand auch zu einem Anstieg des Blutdrucks führen kann.

Ohne Koffein

„Diese Maßnahmen zusammen helfen, einen hohen Blutdruck zu senken, insbesondere wenn Hypertonie mit Angstzuständen und Stress verbunden ist“, sagte Dr. Brewer.

„Kamillentee wird seit langem als Heilpflanze verwendet und wurde von den alten Ägyptern, Griechen und Römern wegen seiner beruhigenden und entspannenden Eigenschaften verehrt“, so die Medizinerin.

„Kamillentee wird heute noch genossen, um Stress abzubauen, Muskelverspannungen zu lindern und hohen Blutdruck zu senken.“

Ein weiterer Vorteil von Kamillentee im Vergleich zu normalem Tee sei, dass er kein Koffein enthält, das bei bestimmten Mengen zu hohem Blutdruck führen kann.

Die britische Gesundheitsbehörde NHS (National Health Service) empfiehlt, nicht mehr als vier Tassen koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, Tee, Cola oder Energydrinks pro Tag zu trinken.

„Es ist in Ordnung, Tee und Kaffee als Teil einer ausgewogenen Ernährung zu trinken, aber es ist wichtig, dass diese Getränke nicht Ihre Haupt- oder einzige Flüssigkeitsquelle sind.“ (ad)

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Häufiger Hygienefehler: Dieser WC-Fehler passiert vielen Menschen auf der Toilette

Toilettenbesuch: Durch diesen Fehler verbreiten sich beim Spülen Krankheitserreger

Wr spricht schon über seinen Toilettengang? Die meisten Menschen übernehmen gewisse Gewohnheiten im WC, wie sie es von den Eltern gelernt haben. Danach ist das Thema WC tabu. Genau deshalb aber begehen die meisten von uns Hygienefehler, die Krankheiten begünstigen. In diesem Artikel beschreiben wir die häufigsten Fehler und zeigen Lösungen auf.

Krankheitserreger auf dem Klo

Vielen Menschen ist es unangenehm, öffentliche Toiletten aufzusuchen. Schließlich können sich dort viele Krankheitserreger tummeln. Doch auch auf dem heimischen Klo können Keime lauern. Und zwar unter anderem wegen einem Fehler den die meisten Toilettenbesucher machen.

Vor dem Spülen Toilettendeckel schließen

Dass es auf dem Klo mitunter etwas unhygienisch sein kann, ist den meisten Menschen klar. Manche legen daher Toilettenpapier auf die Klobrille, um sich vor Keimen zu schützen.

Eines wird aber von den allermeisten Menschen nicht bedacht:

Beim Spülen sollte unbedingt der Klodeckel geschlossen sein!

Dies rät auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrem Portal „infektionsschutz.de“: „Vor dem Spülen am besten den Toilettendeckel schließen.“

Anschließend den Klodeckel wieder öffnen und mit einer Toilettenbürste Restverschmutzungen entfernen.

„Die Spülung nach dem Schließen des Toilettendeckels erneut betätigen. Durch das Schließen des Deckels soll vermieden werden, dass beim Spülen Krankheitserreger in die Umgebung versprüht werden“, so die Experten.

Magen-Darm-Erkrankungen drohen

Auch der Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin , Dr. med. Ernst Tabori, empfiehlt diese Hygieneregel. In einem Beitrag der Online-Zeitung „Huffington Post“ erklärt er: „Beim Spülen kommt es zu einer Spritzwolke.“

„Viele Darmkeime, die sich in kleineren Tropfen verstecken, gelangen so an die Oberflächen im Bad“, sagt der Experte des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene weiter.

Die Krankheitserreger spritzen unter anderem auf Handtücher, Zahnbürsten und andere Hygiene- und Pflegeprodukte, die sich im Raum befinden.

Wenn man sich dann beispielsweise mit dem Handtuch abtrocknet oder mit der Zahnbürste die Zähne putzt, können die Bakterien in den Körper gelangen und schlimmstenfalls eine Magen-Darm-Erkrankung zur Folge haben. (ad)

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Dieser Neue Trend Hat Gone Viral auf Instagram—aber es ist Wirklich Gefährlich für Ihre Psychische Gesundheit

Wahrscheinlich haben Sie es gesehen: Ihre Lieblings-blogger-posts side-by-side-Bilder, auf denen die erste ist eine Durchschnittliche aussehende Schuss von Ihnen an einem bewölkten Tag oder in einem schwach beleuchteten Café und das zweite ist das gleiche Bild, aber boah, es sieht irgendwie 1000 mal besser. Die Farben sind lebendiger, das Licht scheint in der richtigen Weise, und die person auf dem Foto aussieht wie ein supermodel. Die Beschriftung? „Schauen Sie sich meine Lightroom-Presets!“

@lyss/Instagram

Wenn Sie sich am Kopf kratzen, Frage mich, was zum Teufel ein Lightroom-Preset ist, hier ist die Schaufel: Es ist eine VORGEGEBENE position für alle, oder einige, von den Foto-Bearbeitungs-Schieberegler in Adobe Lightroom app. Im Grunde, es ist ein high-tech-filter, die Sie online kaufen und download in die app zu übernehmen, um Ihre eigenen Fotos. Sie können kaufen, Presets auf Etsy, aus verschiedenen Fotografie-websites, und Sie Ahnen es, von Meinungsmachern selbst.

Lightroom selbst ist eine erweiterte Bearbeitung-app von professionellen Fotografen genutzt. Es macht nicht nur Bilder schauen nahtlos schöner, aber es kann auch zu manipulieren, ohne eine Spur zu hinterlassen. Mit dem rechten Preset Lightroom kann aus einem grünen Sommer-Tag in eine orange fallen am Nachmittag und einem blauen tageshimmel in einem rosa Horizont bei Sonnenaufgang. Nicht zu erwähnen, es kann ändern Sie die Farbe Ihrer Haut, Augen, Lippen und mehr.

@haylsa/Instagram

Wir sind gewohnt zu sehen, stark bearbeiteten Fotos in der Werbung. Niemand ist blind für die Tatsache, dass viele Modelle gehabt haben, Ihre Zähne aufgehellt und Ihre Haut Airbrush, mit einem Foto-editor. Aber was passiert, wenn wir beginnen zu sehen, die gleiche Ebene der Bearbeitung auf unserem Instagram-feeds, Tag für Tag? Wenn die Leute Sie als Ihre Altersgenossen zu stoppen Veröffentlichung von Fotos von Ihrem wirklichen Leben und veröffentlichen Sie Fotos von Ihrer Fantasie Leben?

„Wenn wir uns anschauen, Werbung, wir haben unsere Antennen bis auf die Tatsache, dass diese sind wohl frisiert,“ Mark Leary, PhD, professor für Psychologie und Neurowissenschaften an der Duke University, sagt, die Gesundheit. „Es ist weniger klar, wenn Sie nur ein Foto von einer zufälligen person, die Sie nicht wissen, auf social media.“

In anderen Worten, die Menschen sogar denken Sie an die Möglichkeit, dass ein Foto bearbeitet wurde, wenn es jemand, den Sie betrachten, um nur ein weiteres Durchschnittliche person, nicht ein Modell oder Schauspieler? Professionelle editing-tools werden immer mehr und mehr zugänglich, bis zu dem Punkt, wo Sie Sie verwenden können, wenn Sie wenig bis gar keine Fotografie-Erfahrung. Aber unsere Antennen sind nicht tuned in das fast so viel, wie Sie sind, wenn es um ads, Leary sagt, das verheißt nichts gutes für die Körper-Bild.

“Wenn Sie darüber nachdenken, aus der Sicht, wie wir uns selbst einschätzen, im Allgemeinen, es ist immer im Vergleich mit anderen Menschen, denn es gibt keinen objektiven standard. Es gibt keinen objektiven Maßstab für die Attraktivität, für Moral, Intelligenz oder sonst etwas,“ Leary sagt. „Der einzige Weg, wir wissen, was wir mögen, ist durch den Vergleich von uns selbst zu dem, was andere Menschen so sind.“

@haylsa/Instagram

Das heißt, wenn wir sehen, ein Foto von einem blogger und Frage mich, warum unsere Zähne sind nicht weiß oder warum unsere Augen sind nicht blau, wir-könnte man eigentlich mit uns vergleichen, um die Attribute vollständig hergestellt. Ihre Zähne sind nicht so weiß und Ihre Augen sind nicht so blau. „Schönheit“ ist das Produkt einer Vorgabe.

Influencer Brianne Conley Kordenbrock (@briconley) vor kurzem bemerkt Vorgaben immer mehr und mehr beliebt bei Menschen, die Instagram-Konten ähnlich wie Ihr, so dachte Sie, Sie könnte genauso gut an Bord zu Holen. Ließ Sie über $100 auf einem Bündel von Voreinstellungen, die Sie dachte, würde Ihr Fotos, die warmes, rosiges glühen alle anderen zu haben schien.

Aufgeregt, um zu geben Ihnen ein zu gehen, bewarb Sie sich eines der Presets, um ein Interieur-Foto, das Sie gerade erschossen. Aber es hat nicht so ausfallen, wie Sie gehofft hatte. „Ich habe nicht einmal das Gefühl, es war mein Haus nicht mehr,“ Kordenbrock sagt Gesundheit. „Ich war wie, meine Güte, das sieht nicht einmal aus wie mein Zuhause.“

Gefühl beunruhigt über die ganze Sache nach postete Sie das Foto, hat Sie eine Umfrage in Ihrem Instagram-Geschichte bittet Ihre Anhänger, wenn Sie auch mochte-Vorgaben. „Die Resonanz war ziemlich überwältigend“, sagt Sie. „Ich würde sagen, etwa 98% der Leute gesagt, Sie nicht gerne Presets… ich wünschte, ich hätte gewusst, dass bevor ich verbrachte $100.“

Natürlich gibt es verschiedene Ebenen der Bearbeitung. Einige Presets verzerren die Realität mehr als andere. Und das argument kann auch gemacht werden, dass die Kameras nicht immer abholen genau, was Sie sehen, trotzdem. Don Sie uns nicht falsch, wenn die Orangen in den Sonnenuntergang schaute Weg, mehr lebendige in person, als auf dem Foto, es gibt keinen Schaden bei der Steigerung der Sättigung ein wenig. Es ist, wenn wir beginnen, die Realität verändern, dass wir in Schwierigkeiten geraten.

@lyss/Instagram

Für viele Einflussfaktoren, Bildbearbeitung ist ein Teil Ihres Geschäftsmodells. Ihr Konto ist, wie Sie Geld verdienen und Ihren Lebensunterhalt zu verdienen, Ihre Fotos benötigen, Ihr eigenes zu halten. Es ist nichts falsch mit, dass. Aber es gibt eine feine Linie zwischen der Bearbeitung und Veränderung, und es scheint, wie mehr Menschen sind auf der überfahrt.

Um klar zu sein: Wir geben die Einflussfaktoren, entsandte die Fotos haben wir in diesem Artikel Requisiten für das zeigen sowohl die vor und nach Versionen der photos bearbeitet mit Lightroom Presets. Die Aufmerksamkeit auf, wie stark bearbeitete Fotos wie diese werden können, ist die halbe Miete. Wir entschieden uns, mit Ihren Fotos, weil Sie uns dabei helfen, die Nutzer sehen die Wahrheit hinter der Vorgabe, nicht weil wir wollen, dass Sie zu beschämen, um mit einem.

Die Effekt-Presets können auf uns haben vielleicht nicht neu, aber Sie bereichern die Ausgabe. Leary erinnert uns daran, dass „Menschen, die versuchen zu verschönern Ihr Bild in der öffentlichkeit, jenseits der Realität, ist kein neues Phänomen… Es ist eine interessante parallele zu, sagen wir mal, Frauen, die Verwendung von make-up.“ Wir verwenden alle make-up anders, und einige nutzen es in einer Weise, die macht Sie völlig anders Aussehen, als Sie tun, au natürlichen. Wir sind ständig ausgesetzt, um falsche Darstellungen von Wirklichkeit, die uns unwissentlich zu vergleichen, uns an den unerreichbar, selbst für einen Fehler.

Eine 2017-Studie veröffentlicht in der American Journal of Preventive Medicine gefunden, die mehr Zeit verbringen Sie auf social-media -, desto wahrscheinlicher werden Sie sich einsam fühlen. Einer der Forscher, die Theorien, warum: „die Exposition zu hoch idealisierten Darstellungen von peers, die das Leben auf social media-Websites können möglicherweise auslösen Gefühle von Neid und die verzerrte überzeugung, dass die anderen führen, glücklicher und erfolgreicher Leben.“

Presets können dazu beitragen, die verzerrte Weltanschauung, und sich bewusst ist, Ihre Fähigkeit zu täuschen ist Schritt eins, wenn es um die Bekämpfung des Problems. Wie Leary sagte, wir haben bereits unsere Antennen nach oben, wenn wir bei Werbung. Es ist Zeit, Sie setzen auf, wenn das scrollen durch Instagram als gut.

Unsere top-Storys in Ihrem Posteingang, melden Sie sich bei der Gesund Leben-newsletter