An Weihnachten steigt das Infarkt-Risiko – es gibt sogar eine genaue Uhrzeit – Video

An Weihnachten ist die Gefahr besonders hoch, einen Herzinfarkt zu erleiden. Das zeigt nun eine schwedische Studie. Besonders an Heilig Abend sind Herzinfarkte demnach ungewöhnlich häufig.

Am Abend des 24. Dezember erleiden besonders viele Menschen einen Herzinfarkt. Das fanden Forscher des schwedischen Karolinska Instituts heraus. Dafür werteten sie die Daten von Patienten aus, die im schwedischen Herz-Register verzeichnet sind.

Im Zeitraum von 1998 bis 2013 wurden knapp 283.000 Menschen mit einem Infarkt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Registerdaten der Weihnachtsfeiertage verglichen die Wissenschaftler mit Aufzeichnungen zwei Wochen vor und nach den Festlichkeiten.

Vor allem abends ist das Risiko am Höchsten

Das Ergebnis: Mit durchschnittlich 69 Infarkten ist das Risiko an Heiligabend außergewöhnlich hoch. Im Vergleichszeitraum kam es lediglich zu 50 Infarkten pro Tag. Insgesamt war das Herzinfarktrisiko über die Weihnachtsfeiertage um 15 Prozent erhöht.

Am meisten gefährdet waren Personen über 75 Jahren, die bereits mit Diabetes oder Herzproblemen zu kämpfen hatten.

Hier den Newsletter „Gesundheit“ abonnieren

Berichte, Videos, Hintergründe: Von Montag bis Freitag versorgt Sie FOCUS Online mit den wichtigsten Nachrichten aus dem Gesundheitsressort. Hier können Sie den Newsletter ganz einfach und kostenlos abonnieren.

Schon länger ist bekannt, dass das Infarktrisiko am Morgen größer ist als zu anderen Tageszeiten, wie auch die schwedische Studie bestätigte. Am höchsten war das Infarkt-Risiko um 8 Uhr morgens. Anders aber an Heiligabend. An diesem Tag erlitten die meisten Personen abends gegen 22 Uhr einen Infarkt.

Bisher gibt es keine Erklärung

Warum das Risiko an Weihnachten erhöht ist, lässt sich aus der Studie nicht direkt erschließen. Die Forscher vermuten aber erhitzte Gemüter und starke Emotionen als Auslöser.

Für ihre Studie untersuchte das Forscherteam ebenfalls die Infarktraten an Ostern sowie dem schwedischen Mittsommerfest. Auch bei letzterem war das Risiko erhöht. An Ostern zeigte sich kein Unterschied zum Vergleichszeitraum.

Aus unserem Netzwerk von CHIP: Monopoly hat ausgedient: Die besten Brettspiele 2018!

 


Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Ihre alternde Gehirn: Ist es „use-it-or-lose-it“?

Ja, Ihr Gehirn ist wie ein Muskel: Wenn Sie nicht stärken und dehnen Sie Ihre Kapazitäten, es wird nicht liefern eine hohe performance.

Aber Ihr Gehirn ist nicht wie eine von diesen vergeben Muskeln, können Sie sich in einem Leben der Trägheit und dann Vergünstigungen bis gern, wenn Sie nehmen Sie Gewicht-training auf den Ruhestand. Nein, dein Gehirn ist mehr wie einer dieser Muskeln, dass wird Sie belohnen für Sie war es über die gesamte Länge Ihrer Lebensdauer.

Das ist nicht zu sagen, dass durch die lebenslange mentale gymnastik schützen Sie vor Verfall der kognitiven Fähigkeiten am Ende: Neue Forschung hat gefunden, dass es wohl nicht.

Aber während der late-life-Folien in die geistige Leistungsfähigkeit betreffen sowohl die geistig fit und gelöst, die Menschen, die sich kognitiv aktiv wird wahrscheinlich starten Sie Ihre altersbedingten psychischen Abstieg von einer höheren Barsch. Der abwärtskurs dieser beiden Gruppen kann nicht anders sein, aber Sie scheinen, um den Boden in verschiedenen Orten.

Wenn Sie ‚ ve verbrachte Ihr Leben in dem, was die Autoren der Studie nennen sich „geistig aufwändige Beschäftigungen,“ das soll eine gute Nachricht sein.

Willkommen auf der etwas weniger skurril Seite des jährlichen BMJ „Weihnachts-Ausgabe“ gegeben, über die jährlich einige Medizin ist albern, zügellos Fragen. Diese Studie, geleitet durch Forscher im Vereinigten Königreich, befasst sich mit dem „use it or lose it“ Hypothese—die weit verbreitete Annahme, dass eine person aufrechtzuerhalten oder zu verbessern seine oder Ihre kognitive Funktion, offset und altersbedingte Rückgänge in der geistigen Leistung, die durch den Eingriff in geistiges „Training.“

Fazit der Autoren: „Investitionen in die problem-Lösung, die das ganze Leben verbessern könnte kognitive Leistung, die ein Individuum mit einem höheren kognitiven Stelle aus zu sinken.“

Wenn ältere lieben öffnen Sie ein Weihnachtsgeschenk der Gehirn-Teaser, einem Schachbrett oder Sudoku-Rätsel, Sie kann fröhlich, der Sie daran erinnern, dass eine solche lebenslange mentale übung wird wahrscheinlich Verhaftung Ihren eventuellen psychischen Folie auf einem etwas höheren Punkt als es sonst vielleicht der Fall sein.

„Sicherlich, das ist so gut, ein Geschenk, wie jeder!“, schreiben die Autoren fröhlich.

Diese Ergebnisse wurden auf der Grundlage der Art von lang Laufenden Studie der kognitiven Gesundheit, die Sie gerade nicht finden, jeden Tag: An einem einzigen Junitag im Jahr 1947, jedes 11-jährige Kind, ging zur Schule in Schottland war, verabreichten die gleichen standardisierten Intelligenz-test. Wenn diese Schüler stellte sich 64 um das Jahr 2000, Forscher gefangen mit einer Gruppe von etwa 1.000 Schotten und Frauen, die getestet wurden, in Aberdeen, und wer könnte noch in dieser Stadt.

Mit einer standard-Maßnahme, die von kindheit intelligence in der hand, die Forscher rekrutierten nur schüchtern von 500 dieser Menschen, die für die weitere Untersuchung. Sie erfasst das Niveau der Bildung, die jeden erreicht hatte, und der geeichten jedem Rekruten Laufenden Ebene der geistigen Auseinandersetzung. Die Forscher dargelegt, um zu Folgen, diese Schotten für etwa die nächsten 15 Jahre, die Prüfung zwei Dimensionen der kognitiven Gesundheit—geistige Schnelligkeit und verbale Gedächtnisleistung—vier Zeiten, als Sie im Alter.

Am Ende der Studie können die Forscher vergleichen die kognitiven Bahnen der 98 Probanden im wesentlichen von der Grundschule bis zum Alter von 82 Jahren. Während die Studie die Rekruten unterschieden sich in Ihrer Ebenen des eintretenden Intelligenz, Schulbildung und lebenslange geistige engagement, konnten die Forscher Messen und berücksichtigen diese Faktoren zeigen auf, wie Sie beeinflusst kognitive Altern in Rekruten.

Nicht überraschend vielleicht, eine die Intelligenz des Kindes tendenziell zu fahren Bildungsniveau. Und diese beiden Faktoren wiederum tendenziell zu fahren lebenslanges intellektuelles engagement, die Studie gefunden. Aber auch nach Rechnungslegung für diese Faktoren, die Forscher fanden heraus, dass je größer das engagement bei der Problemlösung über die Lebensdauer, je höher eine person ist Ende-Leben kognitive Leistungsniveau, tendenziell. Und dann—ja—es war bergab von dort.

Die Autoren, geführt von den Forschern an der Universität von Aberdeen, zu betonen, dass seit der Studie ist die Beobachtung, es ist nicht möglich zu folgern, dass alle Einflussgrößen in Bezug auf kognitive Veränderung tatsächlich dazu führen, dass solche abzulehnen. Nicht gemessene Faktoren, wie Aspekte der individuellen Persönlichkeit, „kann Regeln, wie viel Mühe sich ältere Menschen in solche Aktivitäten, und warum,“ Sie beachten.

Die Ergebnisse sind im Allgemeinen konsistent mit dem Befund, dass Menschen, die besser ausgebildeten, und deren Karrierewege beteiligten sich mehr Intellektuelle Herausforderung, zum Aufbau einer „kognitiven reserve“, die Verzögerung der schlimmsten Plünderungen der Demenz. Im Vergleich zu Menschen mit weniger „kognitive reserve“, wie Menschen erscheinen zu navigieren täglichen Herausforderungen für längere trotz der physischen Kennzeichen einer fortgeschrittenen Demenz, in deren Gehirnen.

Nach Tod von Stefanie Tücking: Wie es zu einer Lungenembolie kommen kann

Ein Arzt zeigt auf das Röntgenbild einer Lunge (Symbolbild). Stefanie Tücking starb an einer Lungenembolie.

Die Moderatorin Stefanie Tücking ist vergangene Woche völlig überraschend an einer Lungenembolie gestorben. Sie wurde 56 Jahre alt. Eine Lungenembolie kann der Deutschen Gesellschaft für Gefäßmedizin zufolge jeden treffen. „Man sollte nun allerdings aufgrund eines tragischen Einzelfalls nicht in zu große Sorge verfallen und Angst davor haben, dass einen dasselbe Schicksal aus heiterem Himmel ereilt“, sagte Gunter Nils Schmidt, Chefarzt der Notfallmedizin an der Asklepios Klinik in Hamburg Altona, bereits zu einem anderen Fall über den der stern berichtete. Eine Lungenembolie kann viele Ursachen haben – genetische genauso wie durch den eigenen Lebensstil hervorgerufene. Der stern beantwortet die wichtigsten Fragen zu dem Thema.

Was ist eine Lungenembolie?

Bei einer Lungenembolie kommt es zu einer Verstopfung von Blutgefäßen in der Lunge. Die häufigste Ursache dafür sind Thrombosen. „Diese Blutgerinnsel, die oft aus den Beinvenen oder dem Beckenbereich stammen, können sich lösen und über das Herz in die Lunge gelangen“, sagt Intensivmediziner Schmidt. In seltenen Fällen kann auch Luft oder Fett, das etwa während einer Operation in die Blutbahn gelangt, die Lungenarterien blockieren. Die Embolie kann lebensbedrohlich sein, da durch den Blutpfropf die Sauerstoffversorgung eingeschränkt ist. Auch das Herz wird belastet, da es gegen einen erhöhten Druck anpumpen muss.  

Welche Anzeichen gibt es?

Anzeichen für eine Venenthrombose können stechende Schmerzen im Bein, Schwellungen und bläuliche Verfärbungen sein. „Häufige Symptome einer Lungenembolie sind Luftnot und ein plötzlicher Leistungsabfall“, sagt Schmidt. „Betroffene fühlen sich schlapp, können ihre Sachen nicht mehr erledigen und kommen etwa die Treppe nicht mehr hinauf.“ Auch das Bewusstsein kann getrübt sein. Wer solche Anzeichen bemerkt, sollte keinesfalls versuchen, selbstständig ins Krankenhaus zu kommen, so der Mediziner. „Alarmieren Sie besser sofort den Notarzt.“ Handelt es sich tatsächlich um eine Lungenembolie, hat der Rettungsdienst Medikamente dabei, mit denen der Blutpfropf aufgelöst werden kann.

Wie häufig sind Lungenembolien und wie viele Menschen sterben daran?

Nicht jede Lungenembolie verläuft tödlich. „Rechtzeitig erkannt, lassen sich sehr viele gut behandeln“, so Mediziner Schmidt. Gefährlich wird es allerdings, wenn große Arterien verstopft sind. „Das endet oft tödlich“, sagt der Chefarzt. Laut Statistischem Bundesamt wurde 2015 bei etwa 55.000 Patienten im Krankenhaus die Diagnose Lungenembolie gestellt. Etwa 6.291 Patienten starben daran. 

Wie wird sie therapiert?

Bei einer akut auftretenden Lungenembolie können Medikamente gegeben werden, die das Blutgerinnsel auflösen. „Auch mit einem Katheter kann der Blutpfropf zerstört werden“, sagt Schmidt. „Wer gefährdet ist, eine Thrombose zu entwickeln, erhält über einen längeren Zeitraum hinweg gerinnungshemmende Medikamente.“

Wer ist gefährdet?

Bestimmte Faktoren erhöhen das Risiko für eine Thrombose – und damit auch für eine Lungenembolie. Besonders betroffen sind etwa Personen, in deren Familien Thrombosen schon häufiger vorkamen. Auch Übergewicht, Rauchen und eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit – etwa auf Flugreisen, durch Operationen oder Knochenbrüche – zählen zu den Risikofaktoren. „Wer unter einer Gerinnungserkrankung leidet, ist ebenfalls gefährdet“, sagt Schmidt. Bei Frauen kann auch die Pille das Risiko für eine Thrombose erhöhen.

Wie lässt sich vorbeugen?

„Generell ist eine gesunde Lebensweise die beste Prävention“, sagt Schmidt. Dazu zählen eine ausgewogene Ernährung und Sport. Damit sich das Blut nicht staut, ist es wichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Stehen Sie etwa bei der Arbeit immer mal wieder auf und gehen Sie umher. Auch auf langen Flugreisen ist dies zu empfehlen. Wer die Pille nimmt, sollte aufs Rauchen verzichten. Bei einem bekannten erhöhten Thromboserisiko, ist es ratsam, auf eine andere Verhütungsmethode zurückzugreifen. Kompressionsstrümpfe etwa auf einem langen Flug zu tragen, würde Mediziner Schmidt nicht in jedem Fall empfehlen. „Wer bereits eine Thrombose hatte oder gefährdet ist, sollte aber mit seinem Arzt besprechen, wie er sich schützen kann“, sagte er. In bewegungsarmen Situationen – etwa nach einer OP – kann einer Thrombosegefahr durch gerinnungshemmende Medikamente entgegengewirkt werden. „Manche greifen vor einer Flugreise auch zu Aspirin, um das Blut zu verdünnen und das Risiko für ein Blutgerinnsel zu senken“, sagt Schmidt. „Doch das ist wenig sinnvoll.“ Das Medikament wirke eher auf die Arterien und nicht auf die – bei einer Thrombose betroffenen – venösen Gefäße.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Silikose ist auf dem Vormarsch, aber ist es ein therapeutisches Ziel?

Forscher vom CNRS, der Universität von Orléans, und das Unternehmen Artimmune, in Zusammenarbeit mit türkischen ärzten vom Atatürk-Universität, identifiziert haben einen zentralen Mechanismus der Lungen-Entzündung, die durch Kieselsäure Exposition, das führt zu Silikose, einer unheilbaren Krankheit. Ihre Studie an Mäusen und Patienten, veröffentlicht in „Nature Communications“ (6. Dezember 2018), zeigt, dass diese Entzündung kann verhindert werden durch extrazelluläre DNA-degradation, was auf ein neues therapeutisches Ziel.

Hervorgerufen durch die silica-inhalation Silikose ist eine tödliche Krankheit, die nur die Heilung Lungen-transplantation. Obwohl bekannt als ein Bergarbeiter-Krankheit, ist es weit von einem Relikt der Vergangenheit: neue Operationen mit hohem Druck sand—wie Jeans-Sandstrahlen und fracking in Schiefergas-Extraktion—setzen die Beschäftigten und die benachbarten Bewohner. Weltweit, Silikose noch betrifft zig Millionen von Menschen, vor allem diejenigen, die aktiv in der Bau-und Bergbauindustrie, aber auch Textil-und Zahnmedizin Profis.

Einmal in die Atemwege, silica-Mikropartikel provozieren Zelle stress und Tod, und schließlich, chronische Entzündung und Fibrose (Ersatz der normalen Lungengewebe durch Narbengewebe). Dies führt zu einer irreversiblen Verringerung der atemkapazität als Kieselsäure ist nicht auszuschließen. Dies ist, wo Valérie Quesniaux team an der Experimentellen und Molekularen Immunologie und Neurogenetik Forschung Labor (CNRS/Universität Orléans) Schritte. Sie schaute auf den zugrunde liegenden Mechanismus silica-induced lung inflammation.

In Mäusen, silica, zeigten die Forscher, dass die DNA-Freisetzung in den Atemwegen, die auf Zelltod aktiviert eine Signalkaskade, bekannt als der STACHEL Weg. Dieser Weg löst Lungen-Entzündung, die letztlich möglicherweise entwickeln sich zu Silikose führen. Sie zeigten auch, dass die Behandlung mit DNase I, einem Enzym, das beeinträchtigt die DNA-Freisetzung in den Atemwegen, verhindert silica-induced lung inflammation.

Das team arbeitete mit ärzten, die für den letzten zehn Jahren wurden tracking-a 21st-century Silikose-Epidemie in junge Männer, die betroffen sind ganze türkische Dörfer. Der Täter ist Jeans-Sandstrahlen zu geben der jeans einen modischen benutzt Aussehen. An der Atatürk Universität, Metin Akgün und seine Kollegen festgestellt, ein Anstieg in der Menge des freigesetzten DNA und entzündungsmarker im Blut und sputum der Silikose-Patienten. Hohe STICH-Signalweg-Aktivität wurde auch festgestellt, das Gewebe der Lunge von Patienten mit pulmonaler Fibrose.

Es gibt einen Wissenschaftlichen Grund, Warum die Welpen Sind So Niedlich, dass Sie Möchten, um Sie zu Essen

Haben Sie jemals an einem Welpen und sagte, „Du bist so süß, ich will nur, Sie zu Essen“ (Sie wissen, in Ihrem besten high-pitched Hund mom-Stimme)? Oder das Bedürfnis zu kneifen, ein baby auf die Wangen, weil Sie einfach so verdammt wertvoll? Yep, wir auch, und gibt ‚ s eigentlich einen Namen für diese Intensive Reaktion auf adorableness. Es heißt cute aggression.

Katherine Stavropoulos, ein assistant professor of special education an der University of California, Riverside, fragte mich auch, warum wir erleben, cute aggression. Also Sie führten eine Studie, um zu helfen, das Phänomen besser zu verstehen. Die Ergebnisse wurden jüngst in der Fachzeitschrift „Frontiers in Behavioral Neuroscience.

https://www.instagram.com/p/BrBLBVpgK1f/

Stavropoulos gemessen, wie die Nervenzellen im Gehirn feuern in Reaktion auf äußere Reize, wie Fotos von super niedlichen (und weniger niedlichen) Tieren und Babys. Wenn Sie sich Fragen, wie Sie bezeichnet einige als niedlicher als die andere, entschied Sie sich, Fotos der Jungen Tiere (sehr nett) und die Erwachsenen Tiere (weniger süß). Für die Babys auf, Sie Digital vergrößert wird einige Ihrer Gesichtszüge, wie Ihre Augen, Wangen und Stirn, um Sie niedlicher erscheinen.

Dann rekrutiert 54 Teilnehmer im Alter von 18 bis 40, und hatte Sie tragen Kappen gefüttert mit Elektroden. Während das tragen der Mützen, die Teilnehmer suchten in vier Blöcken von Fotos, aufgeteilt in verschiedene Kategorien: nette (enhanced) menschlichen Babys, weniger süß (nicht-erweiterten) menschliche Babys Niedlich (baby -) Tiere, und Niedlich (Erwachsene) Tiere.

Nach der Suche in jedem block von Fotos auf einem computer-Bildschirm, die Teilnehmer wurden gezeigt, eine Reihe von Anweisungen und gebeten, um zu bewerten, wie viel Sie mit Ihnen vereinbart. Die Aussagen wurden entwickelt, um zu beurteilen, wie Niedlich fanden einige Teilnehmer, dass jeder block der Fotos (die die Studie nennt, „appraisal“) und wie viel cute aggression empfand Antwort. Sie bewerteten auch, wie überfordert Sie sich fühlte und ob Sie einen Wunsch hatte, um die Tiere kümmern und die Babys auf den Fotos.

Wie Sie vielleicht schon erraten haben, ist der Teilnehmer selbst-berichteten stärkere Gefühle der Beurteilung, Niedlich, aggression, überwältigung und Pflege in Richtung süß (baby -) Tiere, als auf weniger nette (Erwachsene) Tiere. Aber überraschend, das gleiche Muster, nicht wahr halten für die Fotos von menschlichen Babys. Keine signifikanten Unterschiede wurden beobachtet zwischen, wie die Teilnehmer bewerteten die süße (enhanced) und weniger nette (nicht-erweiterten) menschlichen Babys.

https://www.instagram.com/p/BK_CXX3DVUq/

Mit Elektrophysiologie, Stavropoulos auch gemessen Teilnehmers die Aktivität des Gehirns, die vor, während und nach dem betrachten der Fotos. Fand Sie Niedlich aggression verknüpft werden, um neuronale Mechanismen der emotionalen Salienz und Belohnung Verarbeitung, was bedeutet, dass sowohl das Gehirn – emotion-system und Belohnungssystem sind bei der Arbeit, wenn Sie das Bedürfnis verspüren, halten Sie einen entzückenden Welpen bis zu Ihrem Mund und schlucken Sie ihn ganz.

„Cute aggression zu sein scheint, eine komplexe und vielschichtige emotionale Reaktion, die wahrscheinlich dient zur Vermittlung von starken emotionalen Reaktionen und ermöglichen die Pflege auftreten,“ die Studie beschreibt.

Diese Ergebnisse sind gedacht, um die erste zu bestätigen, eine neuronale basis für cute aggression. „Es war eine besonders starke Korrelation zwischen den Bewertungen von cute aggression erlebt in Richtung niedlichen Tiere und die Belohnung Reaktion im Gehirn in Richtung niedlichen Tiere,“ sagte Stavropoulos UC Riverside News. „Dieses ist ein aufregendes Ergebnis, denn es bestätigt unsere ursprüngliche Hypothese, dass das Belohnungssystem beteiligt ist, in der die Erfahrungen der Menschen von cute aggression.“

Eine weitere interessante Entdeckung: Es scheint auch eine direkte Beziehung zwischen dem, wie viel süße aggression jemand Erfahrungen und wie überfordert die person ist Gefühl.

https://www.instagram.com/p/Bp7J_SMFzyk/

„Im wesentlichen für Menschen, die dazu neigen, erleben Sie das Gefühl des ’nicht in der Lage zu nehmen, wie süß etwas ist,‘ cute aggression passiert“, sagte Stavropoulos. „Unsere Studie scheint zu unterstreichen die Idee, dass cute aggression ist das Gehirn Weg „bringt uns wieder nach unten‘ durch Vermittlung unserer Gefühle von überwältigt werden.“

Sie sagte, dass die mediation kann eine evolutionäre Anpassung, sicherzustellen, dass Menschen, die Betreuung von kleinen Kreaturen, die Sie besonders Niedlich.

„Zum Beispiel, wenn Sie sich selbst entmündigt, indem Sie, wie süß ein baby ist—so sehr, dass Sie einfach nicht kümmern können—das baby wird verhungern“, sagte Stavropoulos. „Cute aggression dienen können, wie ein Tempern Mechanismus, der es uns ermöglicht, zu funktionieren und sich wirklich um etwas kümmern, könnten wir zuerst wahrnehmen, wie überwältigend süß.“

Also das nächste mal, wenn Sie bei einem Ihrer Haustiere (oder Ihr baby) und den Drang, drücken Sie Sie so fest wie Sie können und drücken Sie Ihr Gesicht in seinem Fell oder in der Haut finden einige Trost in der Tatsache, dass es tatsächlich einen Zweck hinter dem, was du fühlst. Nein, Sie müssen nicht wirklich wollen, zu quetschen Ihren Welpen, bis er erscheint. Irgendwo tief in Ihrem Gehirn, die Natur ist dafür, dass Sie sich um ihn kümmern, so gut Sie können.

Unsere top-Storys in Ihrem Posteingang, melden Sie sich bei der Gesund Leben – newsletter

Dieser Neue Trend Hat Gone Viral auf Instagram—aber es ist Wirklich Gefährlich für Ihre Psychische Gesundheit

Wahrscheinlich haben Sie es gesehen: Ihre Lieblings-blogger-posts side-by-side-Bilder, auf denen die erste ist eine Durchschnittliche aussehende Schuss von Ihnen an einem bewölkten Tag oder in einem schwach beleuchteten Café und das zweite ist das gleiche Bild, aber boah, es sieht irgendwie 1000 mal besser. Die Farben sind lebendiger, das Licht scheint in der richtigen Weise, und die person auf dem Foto aussieht wie ein supermodel. Die Beschriftung? „Schauen Sie sich meine Lightroom-Presets!“

@lyss/Instagram

Wenn Sie sich am Kopf kratzen, Frage mich, was zum Teufel ein Lightroom-Preset ist, hier ist die Schaufel: Es ist eine VORGEGEBENE position für alle, oder einige, von den Foto-Bearbeitungs-Schieberegler in Adobe Lightroom app. Im Grunde, es ist ein high-tech-filter, die Sie online kaufen und download in die app zu übernehmen, um Ihre eigenen Fotos. Sie können kaufen, Presets auf Etsy, aus verschiedenen Fotografie-websites, und Sie Ahnen es, von Meinungsmachern selbst.

Lightroom selbst ist eine erweiterte Bearbeitung-app von professionellen Fotografen genutzt. Es macht nicht nur Bilder schauen nahtlos schöner, aber es kann auch zu manipulieren, ohne eine Spur zu hinterlassen. Mit dem rechten Preset Lightroom kann aus einem grünen Sommer-Tag in eine orange fallen am Nachmittag und einem blauen tageshimmel in einem rosa Horizont bei Sonnenaufgang. Nicht zu erwähnen, es kann ändern Sie die Farbe Ihrer Haut, Augen, Lippen und mehr.

@haylsa/Instagram

Wir sind gewohnt zu sehen, stark bearbeiteten Fotos in der Werbung. Niemand ist blind für die Tatsache, dass viele Modelle gehabt haben, Ihre Zähne aufgehellt und Ihre Haut Airbrush, mit einem Foto-editor. Aber was passiert, wenn wir beginnen zu sehen, die gleiche Ebene der Bearbeitung auf unserem Instagram-feeds, Tag für Tag? Wenn die Leute Sie als Ihre Altersgenossen zu stoppen Veröffentlichung von Fotos von Ihrem wirklichen Leben und veröffentlichen Sie Fotos von Ihrer Fantasie Leben?

„Wenn wir uns anschauen, Werbung, wir haben unsere Antennen bis auf die Tatsache, dass diese sind wohl frisiert,“ Mark Leary, PhD, professor für Psychologie und Neurowissenschaften an der Duke University, sagt, die Gesundheit. „Es ist weniger klar, wenn Sie nur ein Foto von einer zufälligen person, die Sie nicht wissen, auf social media.“

In anderen Worten, die Menschen sogar denken Sie an die Möglichkeit, dass ein Foto bearbeitet wurde, wenn es jemand, den Sie betrachten, um nur ein weiteres Durchschnittliche person, nicht ein Modell oder Schauspieler? Professionelle editing-tools werden immer mehr und mehr zugänglich, bis zu dem Punkt, wo Sie Sie verwenden können, wenn Sie wenig bis gar keine Fotografie-Erfahrung. Aber unsere Antennen sind nicht tuned in das fast so viel, wie Sie sind, wenn es um ads, Leary sagt, das verheißt nichts gutes für die Körper-Bild.

“Wenn Sie darüber nachdenken, aus der Sicht, wie wir uns selbst einschätzen, im Allgemeinen, es ist immer im Vergleich mit anderen Menschen, denn es gibt keinen objektiven standard. Es gibt keinen objektiven Maßstab für die Attraktivität, für Moral, Intelligenz oder sonst etwas,“ Leary sagt. „Der einzige Weg, wir wissen, was wir mögen, ist durch den Vergleich von uns selbst zu dem, was andere Menschen so sind.“

@haylsa/Instagram

Das heißt, wenn wir sehen, ein Foto von einem blogger und Frage mich, warum unsere Zähne sind nicht weiß oder warum unsere Augen sind nicht blau, wir-könnte man eigentlich mit uns vergleichen, um die Attribute vollständig hergestellt. Ihre Zähne sind nicht so weiß und Ihre Augen sind nicht so blau. „Schönheit“ ist das Produkt einer Vorgabe.

Influencer Brianne Conley Kordenbrock (@briconley) vor kurzem bemerkt Vorgaben immer mehr und mehr beliebt bei Menschen, die Instagram-Konten ähnlich wie Ihr, so dachte Sie, Sie könnte genauso gut an Bord zu Holen. Ließ Sie über $100 auf einem Bündel von Voreinstellungen, die Sie dachte, würde Ihr Fotos, die warmes, rosiges glühen alle anderen zu haben schien.

Aufgeregt, um zu geben Ihnen ein zu gehen, bewarb Sie sich eines der Presets, um ein Interieur-Foto, das Sie gerade erschossen. Aber es hat nicht so ausfallen, wie Sie gehofft hatte. „Ich habe nicht einmal das Gefühl, es war mein Haus nicht mehr,“ Kordenbrock sagt Gesundheit. „Ich war wie, meine Güte, das sieht nicht einmal aus wie mein Zuhause.“

Gefühl beunruhigt über die ganze Sache nach postete Sie das Foto, hat Sie eine Umfrage in Ihrem Instagram-Geschichte bittet Ihre Anhänger, wenn Sie auch mochte-Vorgaben. „Die Resonanz war ziemlich überwältigend“, sagt Sie. „Ich würde sagen, etwa 98% der Leute gesagt, Sie nicht gerne Presets… ich wünschte, ich hätte gewusst, dass bevor ich verbrachte $100.“

Natürlich gibt es verschiedene Ebenen der Bearbeitung. Einige Presets verzerren die Realität mehr als andere. Und das argument kann auch gemacht werden, dass die Kameras nicht immer abholen genau, was Sie sehen, trotzdem. Don Sie uns nicht falsch, wenn die Orangen in den Sonnenuntergang schaute Weg, mehr lebendige in person, als auf dem Foto, es gibt keinen Schaden bei der Steigerung der Sättigung ein wenig. Es ist, wenn wir beginnen, die Realität verändern, dass wir in Schwierigkeiten geraten.

@lyss/Instagram

Für viele Einflussfaktoren, Bildbearbeitung ist ein Teil Ihres Geschäftsmodells. Ihr Konto ist, wie Sie Geld verdienen und Ihren Lebensunterhalt zu verdienen, Ihre Fotos benötigen, Ihr eigenes zu halten. Es ist nichts falsch mit, dass. Aber es gibt eine feine Linie zwischen der Bearbeitung und Veränderung, und es scheint, wie mehr Menschen sind auf der überfahrt.

Um klar zu sein: Wir geben die Einflussfaktoren, entsandte die Fotos haben wir in diesem Artikel Requisiten für das zeigen sowohl die vor und nach Versionen der photos bearbeitet mit Lightroom Presets. Die Aufmerksamkeit auf, wie stark bearbeitete Fotos wie diese werden können, ist die halbe Miete. Wir entschieden uns, mit Ihren Fotos, weil Sie uns dabei helfen, die Nutzer sehen die Wahrheit hinter der Vorgabe, nicht weil wir wollen, dass Sie zu beschämen, um mit einem.

Die Effekt-Presets können auf uns haben vielleicht nicht neu, aber Sie bereichern die Ausgabe. Leary erinnert uns daran, dass „Menschen, die versuchen zu verschönern Ihr Bild in der öffentlichkeit, jenseits der Realität, ist kein neues Phänomen… Es ist eine interessante parallele zu, sagen wir mal, Frauen, die Verwendung von make-up.“ Wir verwenden alle make-up anders, und einige nutzen es in einer Weise, die macht Sie völlig anders Aussehen, als Sie tun, au natürlichen. Wir sind ständig ausgesetzt, um falsche Darstellungen von Wirklichkeit, die uns unwissentlich zu vergleichen, uns an den unerreichbar, selbst für einen Fehler.

Eine 2017-Studie veröffentlicht in der American Journal of Preventive Medicine gefunden, die mehr Zeit verbringen Sie auf social-media -, desto wahrscheinlicher werden Sie sich einsam fühlen. Einer der Forscher, die Theorien, warum: „die Exposition zu hoch idealisierten Darstellungen von peers, die das Leben auf social media-Websites können möglicherweise auslösen Gefühle von Neid und die verzerrte überzeugung, dass die anderen führen, glücklicher und erfolgreicher Leben.“

Presets können dazu beitragen, die verzerrte Weltanschauung, und sich bewusst ist, Ihre Fähigkeit zu täuschen ist Schritt eins, wenn es um die Bekämpfung des Problems. Wie Leary sagte, wir haben bereits unsere Antennen nach oben, wenn wir bei Werbung. Es ist Zeit, Sie setzen auf, wenn das scrollen durch Instagram als gut.

Unsere top-Storys in Ihrem Posteingang, melden Sie sich bei der Gesund Leben-newsletter

Alle lachten über den riesigen "Bierbauch". In Wahrheit war es ein 35 Kilo schwerer Tumor.

Hector Hernandez aus dem US-Bundesstaat Kalifornien bezeichnet sich selbst als „big guy“ – als einen „großen Jungen“. Der 47-Jährige war nie richtig schlank. Vor allem an seinem Bauch schien sich ungewöhnlich viel Fett anzulagern. T-Shirts spannten über der runden Kugel. Das Fett quoll über den Hosenbund und ließ Hernandez in der Silhouette wie ein „D“ wirken.

Als er seinen Hausarzt auf den runden Bauch ansprach, winkte dieser ab. Das sei Veranlagung, Menschen würden Fett eben an unterschiedlichen Körperstellen anlagern. Hernandez nahm immer weiter zu, knackte die 300 Pfund-Grenze (rund 136 Kilogramm). „Ich dachte, ich sei einfach nur fett““, berichtet der 47-Jährige der „Washington Post“. Auf Partys begannen seine Freunde, sich über den riesigen „Bierbauch“ lustig zu machen. Dabei, so sagt Hernandez rückblickend, habe er eigentlich nie viel Bier getrunken.

Herzstechen und Verstopfungen – Bierbauch entpuppt sich als Tumor

Dem 47-Jährigen fallen weitere Ungereimtheiten auf: Zum Beispiel, dass sich sein Bauch ungewöhnlich „hart“ und „schwer“ anfühlt. Außerdem leidet er unter regelmäßig unter Verstopfung, hat immer wieder Probleme beim Atmen und Herzstechen. Hernandez entscheidet sich, eine zweite ärztliche Meinung einzuholen – und sollte Recht mit seinen Bedenken behalten: Der vermeintliche Bierbauch entpuppt sich als riesiger, 35 Kilo schwerer Tumor.

Hector Hernandez leidet an einem Liposarkom, einem sehr seltenen, bösartigen Tumor, der sich in den Fettzellen bildet. Tumore dieser Art können überall im Körper auftreten, typischerweise aber an den Gliedmaßen oder im Bauchraum. Es gibt verschiedene Arten von Liposarkomen: Einige wachsen sehr langsam und bleiben auf einen bestimmten Bereich begrenzt. Andere dagegen wachsen sehr schnell und neigen dazu, Metastasen zu bilden. 

Der Kalifornier wurde diesen Sommer an der „Keck School of Medicine“ (University of Southern Califonia) operiert. Die Mediziner dort waren verblüfft über die Größe des Tumors. Üblicherweise entfernen sie Liposarkome, die zwischen 20 und 30 Pfund wiegen. 

In einer mehrstündigen Operation entfernten sie das mutierte Gewebe und eine Niere, die beschädigt war. Hernandenz hatte großes Glück: Der Tumor hatte weitere Organe und die großen Blutgefäße verschont. Der 47-Jährige befindet sich derzeit auf dem Weg der Besserung und braucht wohl keine Chemotherapie oder Bestrahlung. Regelmäßige Kontrolltermine sollen sicherstellen, dass der Tumor nicht unbemerkt wiederkehrt.

Zwar muss er sich von dem Eingriff noch erholen, doch er fühlt sich bereits „wie ausgewechselt“, sagt der 47-Jährige. Er habe mehr Energie und sei um etliche Pfund leichter. Hector Hernandez, der „big guy“, sieht sich nun als großen Glückspilz.


Quelle: Den ganzen Artikel lesen

In Hamburg gibt es jetzt Deutschlands erste keimfreie Rolltreppe – und so funktioniert's

Gerade in der Winterzeit sind sie überall – Keime. Beim Husten und beim Niesen landen sie häufig in unseren Händen. Mit denen wiederum fassen wir sämtliche Gegenstände an und geben die Keime so weiter. Besonders problematisch ist das bei hartnäckigen und gefährlichen Grippeviren. Um genau das zu verhindern wurde im Shoppingcenter „Phoenix-Center“ in Hamburg-Harburg nun Deutschlands erste keimfreie Rolltreppe eingeweiht. Eigentlich sind es sogar vier. Die Rolltreppen sind mit einer speziellen Technik ausgestattet, die über Lichtstrahlen dafür sorgt, dass Besucher des Einkaufszentrums sorgenfrei nach dem Handlauf der Rolltreppe greifen können.

Rolltreppe: Keime werden mit UVC-Licht eliminiert

Die Technik, die von dem Kölner Start-Up-Unternehmen „Uvis“ stammt, funktioniert so: Die Handläufe der Rolltreppen werden mit starkem UVC-Licht bestrahlt. Durch das Licht werden Bakterien, Viren und Pilze zerstört und unschädlich gemacht. Die Idee dazu kam Unternehmensgründerin Tanja Nickel und ihrer Geschäftspartnerin Katharina Obladen in der Schule. „Der eigene Ekel war entscheidend“, sagt Nickel auf stern-Anfrage. „Auch wir haben uns in der Öffentlichkeit vor dem Anfassen von Brötchen die Hände desinfiziert.“ Bei einem Erfinderwettbewerb im Jahr 2010 haben die beiden dann an der innovativen Technik gefeilt und diese kurz darauf patentieren lassen. Es folgten Abitur und Studium und im Mai 2016 die Firmengründung.

Schweinegrippe war entscheidend für den Erfindergeist

Ausschlaggebend war vor acht Jahren die sich schnell ausbreitende Schweinegrippe. „Wir haben uns gefragt: Was passiert, wenn die nächste große Epidemie kommt? Und was sind die großen Infektionsflächen?“, so Nickel über ihren Erfindergeist. Rolltreppen waren als einer der Übeltäter ausgemacht. Dass sich Menschen dort nun festhalten können, hat gleich mehrere positive Effekte. Einerseits könnten so nämlich Unfälle vermieden werden. Aus Ekel hielten sich viele Menschen nicht fest. Das sei gefährlich. Andererseits würden so Krankheitserreger eliminiert und das Wohlbefinden der Nutzer erhöht. 

Was passiert, wenn die nächste große Epidemie kommt?

Über große Hinweisaufkleber wird auf die keimfreien Rolltreppen hingewiesen. Schon verbaute Rolltreppen können nachgerüstet werden. Neue Rolltreppen können bereits im Werk mit der neuen Technik ausgestattet werden. Große Konkurrenz haben Nickel und ihre Geschäftspartnerin aktuell übrigens noch nicht. Lediglich in Korea soll es ein Unternehmen geben, dass eine keimfreie Rolltreppe anbietet. Den deutschen Qualitätsansprüchen genüge die dort angewandte Technik nach Ansicht von Uvis-Gründerin Nickel allerdings noch nicht. In Zukunft wird es wohl weitere keimfreie Rolltreppen in Deutschland geben. Gerade wurde eine Rolltreppe in einem süddeutschen Krankenhaus nachgerüstet.


Quelle: Den ganzen Artikel lesen