Medikament hilft gegen Schmerzen beim Sex

Der Wirkstoff Gabapentin könnte helfen, wenn Frauen beim Geschlechtsverkehr unter chronischen Schmerzen leiden. Durch die Einnahme verspürten sie weniger Schmerzen, während sich ihr sexuelles Verlangen und die Befriedigung steigerten.

Auch wenn ihre Sexualfunktion nicht völlig wiederhergestellt wurde, hatten die Frauen nach der Einnahme von Gabapentin weniger Schmerzen und mehr sexuelles Verlangen. Besonders Frauen mit starken Schmerzen profitierten von der Behandlung.

Gabapentin ist ein Wirkstoff, der üblicherweise bei Schmerzen nach Infektionen mit Herpesviren und bei Fibromyalgie verwendet wird. "Unsere Theorie war, dass die Reduzierung der Schmerzen im Beckenbodenmuskel auch die Schmerzen beim Sex lindern und somit die sexuelle Funktion verbessern kann", sagt Gloria Bachmann, Leiterin des Instituts für Frauengesundheit von der der Rutgers Robert Wood Johnson Medical School in New Jersey.

An der Studie nahmen 230 Frauen teil, die meist schon mehr als fünf Jahre unter stechenden, brennenden oder juckenden Schmerzen am Scheideneingang litten, der vor allem bei Kontakt ausgelöst wird, zum Beispiel durch das Einführen eines Tampons oder beim Geschlechtsverkehr.

ZOU

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Hypertonie-Studie: Ballaststoffe wirken bei Bluthochdruck wie ein Medikament

Der schützende Effekt von Propionsäure

Ballaststoffe, die beispielsweise aus Vollkornprodukten und Früchten entstammen, haben einen schützenden Effekt vor den schweren gesundheitlichen Auswirkungen von Bluthochdruck. Diese Auswirkung wurde schon seit längerem beobachtet und Ernährungsgesellschaften raten seit Jahren zur vermehrten Einnahme von Ballaststoffen. Ein deutsches Forschungsteam fand nun heraus, warum die Ballaststoffe diesen positiven Effekt haben. Bei der Verdauung entsteht die kurzkettige Fettsäure Propionsäure, die wie ein Medikament auf den Organismus wirkt.

Forschende des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin und der Charité Universitätsmedizin Berlin haben entschlüsselt, warum Ballaststoffe unseren Körper vor Herzkrankheiten schützen können. Das Abbauprodukt Propionsäure, dass während der Verdauung von Ballaststoffen entsteht, ist für die schützende Funktion verantwortlich. Der Studie zufolge wirkt die Propionsäure direkt auf das Immunsystem ein und beruhigt so entzündliche Prozesse, die Bluthochdruck und andere Herzkrankheiten antreiben. Die Studienergebnisse sind kürzlich in dem Fachjournal „Circulation“ erschienen.

Wie Propionsäure das Herz schützt

Laut Angaben der Forschungsgruppe ist insbesondere die kurzkettige Fettsäure Propionsäure für den schützenden Effekt der Ballaststoffe verantwortlich. Das kleine Molekül wirke direkt auf das Immunsystem ein und beruhige jene Immunzellen, die den Blutdruck in die Höhe treiben und entzündliche Prozesse antreiben. „Erst durch unsere Studie ist klar geworden, dass die Substanz den Umweg über das Immunsystem nimmt und so auf Herz und Gefäße einwirkt“, berichten Dr. Nicola Wilck und Hendrik Bartolomaeus in der Pressemitteilung zu den Studienergebnissen.

Entzündliche Prozesse werden besänftigt

„Insbesondere jene T-Helferzellen, die entzündliche Prozesse befeuern und Bluthochdruck mitverursachen, würden so beruhigt“, schreiben die Experten. Dies wirke sich unmittelbar auf die Leistungsfähigkeit des Herzens aus. Die Fettsäure Propionsäure schütze so vor den Folgen von Bluthochdruck wie Arterienverkalkung (Atherosklerose), Gewebeumbau des Herzens und Herzrhythmusstörungen.

Herzkranke Mäuse leben länger mit Propionsäure

Die positive Wirkung von Propionsäure testete das Team an Mäusen. Durch elektrische Reize konnten bei 70 Prozent der Tiere Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden. Bei Mäusen, die zuvor Propionsäure erhalten hatten, gelangt die künstliche Auslösung der Störung nur bei 20 Prozent der Tiere. Durch Ultraschalluntersuchungen, Gewebeentnahmen und Zellanalysen belegten die Forschenden, dass die Propionsäure blutdruckbedingte Schäden am Herz-Kreislauf-System der Tiere verminderte und sich dadurch ihre Überlebensrate wesentlich steigerte.

Wie ein Medikament

„Propionsäure wirkt gegen ein Spektrum an bluthochdruckbedingten Schädigungen des Herz-Kreislaufsystems“, resümiert Arbeitsgruppenleiter Professor Dominik N. Müller. Das Team kommt zu dem Schluss, dass sich die Säure auch als eigenständiges Medikament zur Therapie von Bluthochdruck eignen könnte. „Interessant könnte das vor allem für die Behandlung von Patienten werden, die zu wenig von dieser Fettsäure haben“, so der Professor.

Propionsäure bald als eigenständiges Medikament verfügbar?

Die Forschungsgruppe sieht in der kurzkettigen Fettsäure eine neue Möglichkeit zur Therapie von Herzkrankheiten. „Vielleicht ist es sinnvoll, Propionsäure oder eine chemische Vorstufe direkt als Medikament zu verabreichen“, berichtet Dr. Wilck. Vorher müsse sich Propionsäure aber noch im Klinikalltag bewähren. Da die Fettsäure bereits für den Verzehr zugelassen ist und sie beispielsweise als Konservierungsmittel genutzt wird, seien die Hürden zur Einführung jedoch gering. „Unter diesen günstigen Voraussetzungen schafft die Propionsäure hoffentlich schnell den Sprung vom Labor zu den Betroffenen“, so das Fazit der Expertin.

Darmbakterien im Fokus der Wissenschaft

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Single-tablet-Regime zur HIV: Vorteile und Medikament Diagramm

In diesem Artikel schauen wir auf die Vorteile von single-tablet-Regimen (STRs). Wir bieten auch eine Liste der Medikamente, die ärzte Häufig verschreiben in STRs.

Was ist ein STR für HIV?

Gesundheitsdienstleister Behandlung von HIV mit der antiretroviralen Therapie, die mit einer Kombination von Medikamenten.

Eine person, die HIV-Behandlung dauert in der Regel zwei oder mehr Tabletten täglich. Jedes Medikament greift das virus anders, und die Kombination ist der Schlüssel.

Eine person nach einer STR nimmt eine tägliche Pille, die enthält eine Kombination von zwei oder mehr antiretroviralen Medikamenten.

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) genehmigt haben über 30 Medikamente zur Behandlung von HIV, und jede funktioniert anders, um zu verhindern, dass das virus an der Vermehrung im Blut.

Vorteile einer STR

Einige HIV-Therapien erfordern Menschen, die mehrere Pillen pro Tag. Dies kann bedeuten, dass verschiedene Tabletten zu unterschiedlichen Zeiten, entweder mit oder ohne Nahrung.

Ein STR verringert die Anzahl der Tabletten zu einer.

Die Einnahme einer einzigen Pille pro Tag, verglichen mit zwei oder mehr, kann machen es einfacher für eine person zu Folgen und Ihre Behandlung zu planen, so dass die antiretrovirale Therapie effektiver.

Mit effektiver Behandlung und eine optimierte Medikation routine und kann die Verbesserung einer person Lebensqualität.

Den letzten Beweis schlägt vor, dass die einzelnen Pillen effektiver sein kann als die kombinierten Pillen. Doch die Forschung ist gemischt.

Ein 2018-Studie des Veterans Affairs Medical Center verglichen die Wirkungen von STRs zu multi-tablet-Regimen in Menschen ab, die antiretrovirale Therapie für die erste Zeit.

Die Forscher gemessenen HIV-Unterdrückung nach den beiden Gruppen hatte die Einnahme der Medikamente für ein Jahr. Sie definiert die HIV-suppression als mit einer Viruslast von weniger als 400 Kopien pro milliliter.

Die Autoren berichteten, dass 84.4 Prozent der Teilnehmer mit einem STR unterdrückt hatte Niveaus von HIV im Vergleich mit der Anzahl, 77,6 Prozent derjenigen mit einem multi-tablet-Regime.

Die Forscher sind nicht sicher, warum die STRs hatte bessere Ergebnisse, als beide Gruppen hielten Ihre regimenter mit ähnlicher Regelmäßigkeit. Jedoch beide Therapien enthalten unterschiedliche Kombinationen von Drogen, die sich auf das Ergebnis ausgewirkt.

Eine andere Studie fand, dass die Leute einfach mehr, wahrscheinlich Folgen einer Behandlung zu planen, wenn es sich um weniger Tabletten. Es gab keine Beweise, dass ein STR würde unterdrücken HIV besser als ein zwei-Tablette täglich Dosierungsschema.

Ermittlung, ob STRs, die effizienter sind und wie Sie andere Ergebnisse erzielen, von multi-tablet-Regimen wird die weitere Untersuchungen erfordern.

Zusammenfassung

Nach einem STR für HIV beinhaltet die Einnahme einer täglichen Pille, die enthält eine Kombination von antiretroviralen Medikamenten.

Im Allgemeinen, Menschen finden es einfacher, eine Tablette am Tag, anstatt mehrere Tabletten, so STRs Menschen helfen können, Folgen Sie Ihren Behandlungsplan konsequent, das ist einer der wichtigsten Faktoren für das gesund bleiben mit HIV.

Bei der Entscheidung über die besten HIV-Behandlung, eine person und Ihre healthcare-team sollte in Erwägung ziehen:

  • mögliche Nebenwirkungen
  • alle anderen aktuellen Medikamente
  • bestehenden medizinischen Bedingungen
  • ob eine person erlebt hat, vor der Resistenz gegen HIV-Medikamente
  • wie viele Pillen, die eine person ergreifen müssen, jeden Tag

Besprechen Sie die Optionen mit der healthcare-Anbieter, die helfen, identifizieren die beste Behandlung.