Adexa: Mehr Kompetenz für PTA, aber nicht Richtung Vertretungsbefugnis

Wie könnte eine mögliche Kompetenzerweiterung für PTA aussehen?Einer DAZ.online-Umfrage zufolge können sich viele Leser gewisse Vertretungsbefugnissevorstellen. Die aktuellen Gespräche der Apothekengewerkschaft Adexa mit dem Bundesgesundheitsministerzur Weiterentwicklung des PTA-Berufszielen darauf aber nicht ab. Das stellt Adexa-Vorstand Andreas May gegenüber DAZ.online klar.

Zu Beginn der Woche waren Vertreter derApothekengewerkschaft Adexa imBundesgesundheitsministerium (BMG), um mit dem Minister über die Weiterentwicklungdes PTA-Berufes zu sprechen – nicht zum ersten Mal. Die Adexa setzt sich schonseit langem für eine Reform der Ausbildung ein, sowohl organisatorisch als auchinhaltlich. Spahn hatte auf seinem Facebook-Kanal mehrfach angekündigt,dass er die Ausbildung der PTA reformieren will. Nach Informationen vonDAZ.online haben die Adexa-Vertreter und Spahn außerdem über Kompetenzerweiterungen für PTA gesprochen. ImGespräch ist beispielsweise, dass PTA neue Weiter- undFortbildungsmöglichkeiten bekommen sollen – für neue Kompetenzen, die sie dannin der Apotheke anbieten könnten. In Richtung Vertretungsbefugnis für PTA, wie siesich viele DAZ.online-Leser einer Umfrage zufolge zumindest für einige Stunden vorstellen könnten, ging es dabei aber nicht. 

Adexa-Vorstand Andreas May erklärt dazugegenüber DAZ.online, die Gewerkschaft setze sich bereits seit Jahren undzuletzt wieder in zwei Gesprächsterminen am 2. November 2018 und am 7. Januar 2019 beimBMG für die Neuordnung der PTA-Ausbildung ein.Mit Minister Spahn und den für die PTA-Ausbildungsnovellierung Zuständigenim BMG habe man als Apothekengewerkschaft dabei auch über eineKompetenzerweiterung für PTA gesprochen, jedoch nicht mit der StoßrichtungVertretungsbefugnis.

Mehr zum Thema

Umfrageergebnis

Stundenweise Vertretung durch PTA für viele vorstellbar

Apothekengewerkschaft im BMG

Spahn spricht mit Adexa über Kompetenzerweiterung für PTA

May: TariflicheHonorierung von besonderen Qualifikationen nötig

Weiter erklärt May „Fakt ist aber: Der Fachkräftemangel mussangepackt werden! Deshalb ist es gut, wenn darüber diskutiert wird, welche Wegehier zukunftsweisend sind. Das machen derzeit auch die vierBerufsgruppen-Gremien bei Adexa. Der in Kürze erwartetePTA-Novellierungsvorschlag aus dem BMG wird dabei ein wichtigerDiskussionspunkt sein.“ Aus Sicht von Adexa ist aber vor allem eine tariflicheHonorierung von besonderen Qualifikationen nötig, um die Attraktivität deröffentlichen Apotheke als Arbeitsplatz zu stärken – für PTA, aber natürlichauch für alle anderen Apothekenberufe.

Die tarifliche Honorierung von Zusatzqualifikationen ist ein weiteres Herzensthema der Adexa. Sie fordert schon länger vehement ein Tarifmodell, das Fortbildungsaktivitätender Apothekenmitarbeiter systematisch honoriert. Dieser Vorschlag ist aberschon mehrfach gescheitert. Auch in letzten Verhandlungen, die die Adexa unter anderem deswegen abgebrochen hatte, ist siein diesem Punkt nicht erfolgreich vorangekommen. 

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Die natürliche Darmsanierung – Mehr Power fürs Leben

Inhaltsverzeichnis

  • Darmsanierung – Aber natürlich!
  • Je gesünder der Darm – umso gesünder der Mensch
  • Was Ihr Darm mit einem Zeitreisenden gemeinsam hat
  • Wenn der Darm verschleimt
  • Höchste Zeit für eine natürliche Darmsanierung!
  • Was eine natürliche Darmsanierung leisten muss
  • Die Bestandteile einer natürlichen Darmsanierung
  • 1. Flohsamenschalenpulver und Leinsamen
  • 2. Tonminerale
  • 3. Spezielle Kräuter für den Darm
  • 4. Probiotika – Die nützlichen Darmbakterien
  • 5. Präbiotika – Nahrung für die nützlichen Darmbakterien
  • 6. Natürliche Mineralien
  • 7. Leberschutz
  • 8. Capsaicin
  • 9. Einläufe
  • Die Ernährung während der natürlichen Darmsanierung
  • Natürliche Darmsanierung erfordert kein Fasten

Darmsanierung – Aber natürlich!

Eine natürliche Darmsanierung überraschte schon viele Menschen mit teilweise sensationellen Erfolgen. Ob chronische Krankheiten oder nur Blähungen quälten, ob vielleicht der dicke Bauch im Weg war oder einfach nur ein diffuses Unwohlsein gepaart mit ständiger Müdigkeit plagten, die natürliche Darmsanierung half schon unzähligen Menschen bei der Lösung dieser und noch ganz anderer Probleme.

Je gesünder der Darm – umso gesünder der Mensch

Die Zusammenhänge zwischen der Darmgesundheit, dem Immunsystem und der Anfälligkeit für die verschiedensten Krankheiten sind mittlerweile weithin bekannt. Ob Infektionskrankheiten, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder chronische Krankheiten (von Rheuma über Arteriosklerose bis hin zu Krebs) – sie alle sind deutlich weniger wahrscheinlich, wenn der Darm in Ordnung ist. Wie aber soll der Darm in Ordnung bleiben, wenn er tagtäglich mit den absonderlichsten Dingen konfrontiert wird?

Absonderlich sind für den Darm beispielsweise Dinge, die wir als Nahrung betrachten (weil wir es so gewohnt sind), die eine solche Bezeichnung aber in Wirklichkeit gar nicht verdienen. Nahrung nämlich sollte nähren, stärken und gesund halten. Genau das aber tun viele Dinge nicht, die sich in den Lebensmittelabteilungen der Supermärkte befinden. Im Gegenteil, sie schwächen, schaden und machen krank.

Was Ihr Darm mit einem Zeitreisenden gemeinsam hat

Stellen Sie sich einen Zeitreisenden vor, der vor 5000 Jahren lebte und in Mitteleuropa im Jahr 2016 landet. In unseren Supermärkten – falls er sich hinein traut – wird er vielleicht noch so manches Obst und Gemüse und auch Eier sowie das eine oder andere frische Stück Fleisch als essbar erkennen, sonst aber nichts.

Niemals würde er auf die Idee kommen, sich Chips, Schokoriegel, Joghurt, Aufschnitt, Milchreis, Käse, Fertigsuppen, Bonbons, Cola, Kekse, Mayo, Pudding, Toastbrot, Kaffee etc. in den Mund zu schieben. In seinen Augen und auch seinem Geschmackssinn nach wären diese Dinge nicht essbar. Und genau dieselbe Meinung teilt auch unser heutiger Darm. Trotzdem muss er sich nicht nur dann und wann, sondern gleich mehrmals täglich mit derartigen Objekten herumärgern, die er selbst als Fremdkörper einstuft.

Trifft jedoch etwas im Darm ein, das vom Organismus als Fremdkörper klassifiziert wird, dann bilden die Schleimhäute verstärkt Schleim. Dieser soll die Fremdkörper einhüllen, damit sie nicht etwa in die Blutbahn und somit noch tiefer in den Körper gelangen, sondern rasch ausgeschieden werden können. Bei der heute üblichen Ernährung tauchen jedoch so viele Problem- und Schadstoffe im Darm auf, dass praktisch ständig Schleim zur Entfernung der schädlichen Substanzen gebildet werden muss.

Wenn der Darm verschleimt

Allein durch die Darmfeuchtigkeit kann nur ein Teil der schleimhaltigen Masse flüssig gehalten werden, der Rest härtet aus und kann sich jetzt an der Darmwand ablagern. Gleichzeitig gerät die Darmflora in ein massives Ungleichgewicht und kann ihre Aufgaben – zu denen u. a. der Schutz der Darmschleimhaut und die Stärkung des Immunsystems gehören – nicht mehr erfüllen.

Also wird die Darmschleimhaut immer mehr von schädlichen Darmbakterien und Pilzen besiedelt und geschädigt. Eine Schädigung der Darmschleimhaut jedoch ist oft ein Freifahrschein direkt zu einer Allergie, einer Nahrungsmittelunverträglichkeit sowie zu chronischen Entzündungen, die schlimmstenfalls in einer Autoimmunerkrankung enden können.

Erstaunlicherweise gelingt es dem Darm vieler Menschen, sich dennoch oft jahrzehntelang mit der heute üblichen Nahrung zu arrangieren. Was für eine Meisterleistung! Noch dazu, wenn wir bedenken, dass der Darm nicht mehr annähernd so viel körperliche Bewegung erhält, wie er sich das wünschen würde und gleichzeitig nicht gerade selten mit extremem Dauerstress überhäuft wird. Doch irgendwann ist Schluss.

Höchste Zeit für eine natürliche Darmsanierung!

Woran merkt man, dass Schluss ist? Da taucht dieser Kopfschmerz auf, da ist dieses leidige Rückenproblem, ein Hautauschlag verschwindet nicht mehr, das Knie schmerzt, die Schilddrüse spinnt plötzlich oder der böse Cholesterinspiegel steigt – und der Blutdruck gleich mit. Vielleicht spielt auch mit einem Mal die Waage verrückt und zeigt fast täglich einen höheren Wert an, obwohl man eigentlich immer dasselbe isst. Mit den Gelenken ist auch nichts mehr so, wie es einmal war, und die Prostata beschwert sich ebenfalls immer öfter.

Das alles klingt nach den Problemen älterer Menschen. Doch ist der Darm nicht bei allen so geduldig, dass er sich grundsätzlich erst im letzten Lebensdrittel melden würde.

Unendlich viele Menschen leiden bereits mit Vierzig, mit Dreissig oder auch schon mit Zwanzig an den vielfältigsten Symptomen, die allesamt auf einen gequälten Darm und eine aus dem Gleichgewicht geratene Darmflora hinweisen bzw. von einem gestörten Darmmilieu mit verursacht werden – sei es eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, eine Allergie, ein Hautproblem, eine chronische Blasenentzündung oder eine immer wiederkehrende Pilzinfektion – von Reizdarm, chronischem Durchfall und Dauerverstopfung ganz zu schweigen.

Ja, sogar psychische Problematiken wie z. B. Angstzustände, Panikattacken, autistische Störungen oder Depressionen können mit einer Dysbiose (gestörte Darmflora) in Zusammenhang gebracht werden.

Spätestens jetzt erkennen Sie, dass dringend etwas passieren muss, um diese unangenehme Situation zu ändern.

Also gehen Sie zum Arzt. Dort erhalten Sie meist ein Rezept für ein Medikament, vielleicht auch gleich für zwei. Die Liste der Nebenwirkungen ist lang. Glauben Sie wirklich, dass Sie damit gesünder werden können?

Erzählt man Ihnen in der Arztpraxis auch, wie Sie sich ernähren könnten, wie Sie Ihr Leben umgestalten könnten, wie Sie mit einer natürlichen Darmsanierung Ihr Immunsystem stärken und Ihre Ausleitungsorgane entlasten könnten? Leider nein.

Hier sind Sie auf sich selbst und Ihre Eigeninitiative angewiesen. Und je mehr Sie forschen und lesen werden, umso mehr Informationen finden Sie über die Zusammenhänge zwischen Ihren Beschwerden und Ihrem Darm.

Folglich ist es mehr als nahe liegend, eine natürliche Darmsanierung in Angriff zu nehmen. Eine Darmsanierung, die einen der allerersten Schritte auf dem Weg zur Gesundheit darstellt.

Was eine natürliche Darmsanierung leisten muss

Eine natürliche Darmsanierung sollte folgende Ziele erreichen:

  • Sie entfernt mögliche im Darm vorhandene Ablagerungen (verhärteten Kot, Schleim und Schadstoffe).
  • Sie aktiviert die Peristaltik. Die Peristaltik bezeichnet jene von uns unbemerkten Bewegungen des Darms, mit denen er den Nahrungsbrei bzw. den Stuhl zügig, aber nicht zu zügig Richtung Ausgang transportiert. Eine gesunde Peristaltik bewahrt somit sowohl vor Verstopfung als auch vor Durchfall.
  • Sie reguliert die Konsistenz des Stuhls und erleichtert somit die Ausscheidung.
  • Sie sorgt für die rasche Ausleitung von Giften und Schadstoffen.
  • Sie schafft ein Milieu, in dem sich die nützlichen Darmbakterien wohl fühlen. Dadurch und durch die Ausleitung der Ablagerungen nimmt sie gleichzeitig schädlichen Darmbakterien und Parasiten die Lebensgrundlage.
  • Sie baut eine gesunde Darmflora auf und stabilisiert damit die körpereigenen Abwehrkräfte. Details zur Darmflora lesen Sie in unserem Artikel „Zehn Dinge, die Ihrer Darmflora schaden“.

Die natürliche Darmsanierung erledigt alle diese Punkte auf eine sehr sanfte, schonende und angenehme Art und Weise. Nun stellt sich nur noch die Frage, aus welchen Bestandteilen besteht sie denn, die natürliche Darmsanierung?

Die Bestandteile einer natürlichen Darmsanierung

Eine natürliche Darmreinigung gibt es selbstverständlich in vielen Variationen. Die Basiskomponenten einer natürlichen Darmreinigung haben wir hier beschrieben: Wie funktioniert eine Darmreinigung. Diese Basiskomponenten sind Bentonit, Flohsamenschalenpulver und ein Probiotikum.

Bei einer natürlichen Darmsanierung gehören jedoch auch darmreinigende Kräuter mit zum Programm. Eine solche Darmsanierung ist beispielsweise Colon Plus – ein Pulver aus Flohsamenschalenpulver, gemahlenen Leinsamen, darmwirksamen Kräutern und adsorbierenden (giftaufsaugenden) Tonmineralien.

1. Flohsamenschalenpulver und Leinsamen

Flohsamenschalenpulver (Psyllium) sorgt dafür, dass mögliche verhärtete Ablagerungen aufquellen und somit in Form einer weichen Masse problemlos ausgeschieden werden können.

Der in Wasser gallertartige und grossvolumige Flohsamen passt sich der Form des Darmkanals an und arbeitet sich wie eine Kehrmaschine so voran, dass er auf seinem Weg in Richtung Ausgang jede gelockerte Substanz mit sich reisst. Ausserdem kann Flohsamen grosse Mengen schleimhaltigen und schädlichen Materials an sich binden. Die gleitfähige Konsistenz erlaubt sodann ein Ausscheiden der Masse ohne jegliche Verdauungsprobleme.

Reines Flohsamenschalenpulver ist für manche Menschen zu stark wirksam. Leinsamen ist hier dann eine sanftere Alternative. Er verfügt zwar ebenfalls über eine grossartige Quellfähigkeit, doch ist diese nicht ganz so stark wie die des Flohsamenschalenpulvers. Leinsamen kann daher in einem natürlichen Darmsanierungsprogramm wie Colon plus sehr gut einen Teil des Flohsamenschalenpulvers ersetzen. Die Darmsanierung kann auf diese Weise sanfter und für empfindliche Menschen verträglicher verlaufen.

2. Tonminerale

Tonminerale oder Mineralerde (z. B. Bentonit) wird von vielen Naturvölkern bereits seit Urzeiten zur inneren Reinigung, Entgiftung und Heilung des Körpers eingesetzt. Einerseits wird Mineralerde zu diesem Zweck äusserlich auf die Haut aufgetragen, andererseits innerlich mit sehr viel Wasser eingenommen. Die starken Reinigungs- und Entgiftungskapazitäten der Tonmineralerde Bentonit ergeben sich aus ihrer grossen Adsorptionskraft:

Bentonit kann das 180-fache seines Eigengewichtes an Schadstoffen, Bakterien und Parasiten an sich binden und zieht diese wie ein feinporiger Schwamm an sich, so dass sie – mit Hilfe der Flohsamen-Masse – auf eine äusserst einfache Art und Weise schliesslich über den Darm wieder ausgeschieden werden können.

3. Spezielle Kräuter für den Darm

Eine spezielle Kräutermischung unterstützt in einer natürlichen Darmsanierung nicht nur die Lösung von verhärteten und abgelagerten Kot- und Schleimschichten. Sie wirkt ausserdem gegen Blähungen, gegen Parasiten und gegen Darmpilze. Sie schafft ein angenehmes Darmmilieu für die guten Darmbakterien und beeinflusst überdies die Peristaltik sehr positiv. Zu den darmspezifischen Kräutern gehören Kümmel, Koriander, Oregano und die Petersilie.

Von Kümmel und Oregano weiss man längst, dass sie sogar das hartnäckige Bakterium eines kranken Magens – Helicobacter pylori – bekämpfen können. Helicobacter pylori gilt als einer der Hauptverantwortlichen für Magenschleimhautentzündungen und auch für Magengeschwüre.

Für die entgiftende und krebshemmende Petersilie ist in Bezug auf das Verdauungssystem auch seine Wirkung gegen Mundgeruch bekannt. Auch Kümmel hat diese Wirkung.

Kümmel löst überdies gemeinsam mit Koriander nicht nur Blähungen, sondern auch Krämpfe im Bauchbereich. Genauso fördern beide Kräutersamen die Magensaftsekretion sowie die Durchblutung der Magen-Darm-Schleimhäute, was wiederum deren Heilung und Regeneration unterstützt.

Das Kombi-Präparat Colon Plus aus Flohsamen, Leinsamen und den genannten Kräutern wird im Allgemeinen über vier Wochen hinweg täglich 1 bis 3 Mal eingenommen. Je nachdem, wie viele Einzeldosen man täglich einnimmt, kann man die persönliche Darmreinigung intensiver oder sanfter gestalten – ganz nach persönlichem Gusto und Befinden.

Während also Floh- und Leinsamen als Besen fungieren, die Mineralerde als Schwamm dient und die Kräuter die Darmschleimhaut heilen sowie Verdauungsbeschwerden beheben, fehlen jetzt nur noch die probiotischen Darmbakterien zum Aufbau einer gesunden und leistungsfähigen Darmflora.

Colon plus enthält keine Probiotika, so dass diese separat dazu eingenommen werden, z. B. Combi Flora.

4. Probiotika – Die nützlichen Darmbakterien

Nützliche Darmbakterien zum Aufbau einer aktiven Darmflora stellen bei jeder natürlichen Darmsanierung einen ganz besonders wichtigen Aspekt dar. Die natürliche Darmsanierung schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich erst jetzt die für unseren Darm so nützlichen Darmbakterien wieder in uns wohl fühlen können.

In einem Verdauungssystem hingegen, in dem aufgrund ungesunder Ernährungs- und Lebensgewohnheiten ein falscher pH-Wert herrscht, eine für nützliche Darmbakterien unbrauchbare Nahrung vorhanden ist und wo daher Fäulnisbakterien überwiegen, ist das nicht der Fall. Würde die Ansiedlung freundlicher Bakterienstämme nun dem Zufall überlassen werden, wäre das ein eher zeitraubendes Glücksspiel, das sich ein halbes Jahr oder länger hinziehen kann. Nie wüsste man, ob und wann sich die erwünschten Bakterien auch tatsächlich ansiedeln oder ob vielleicht doch wieder die Bösewichte überhand nehmen

Mit einer natürlichen Darmsanierung wird deshalb ein Milieu im Darm geschaffen, das den guten Darmbakterien gefällt. Gleichzeitig nimmt man mit einem hochwertigen Probiotikum die richtigen Bakterienstämme in der richtigen Anzahl zu sich, um wirklich nichts dem Zufall zu überlassen.

Hierzu werden Darmbakterien verwendet, die vollkommen naturbelassen sind, also frei von jeglichen Zusätzen. Zur Auswahl stehen Darmbakterien in Kapseln (z. B. Combi Flora) sowie Darmbakterien in Flüssigform (z. B. Hulup).

Ideal ist die Einnahme des Probiotikums über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen bis hin zu 3 Monaten. Informationen zur Durchführung eines Darmfloraaufbaus finden Sie hier: Darmfloraaufbau – So gehts!

Alle weiteren Komponenten sind für eine erfolgreiche Darmsanierung nicht unbedingt erforderlich. Sie werden nur dann eingenommen, wenn Ihre persönliche Situation dies erfordert. Sie nehmen also Präbiotika, wenn Ihre Nahrung ballaststoffarm ist, Mineralien, wenn Sie glauben, hier einen erhöhten Bedarf zu haben oder Leberschutzkapseln, wenn Sie Ihr Entgiftungsorgan Nr. 1 – Ihre Leber – unterstützen möchten.

5. Präbiotika – Nahrung für die nützlichen Darmbakterien

Was nützt das schönste Haus, wenn es mitten in der Wüste steht und weit und breit kein Supermarkt, ja nicht einmal ein Apfelbaum zu sehen ist? Niemals würden Sie sich dort niederlassen, nicht wahr? Auch nicht geschenkt!

Genauso geht es den nützlichen Darmbakterien in Ihrem Darm. Sie bleiben nur, wenn es auch etwas Feines zu essen gibt: Ballaststoffe. Besonders gerne mögen sie den Ballaststoff Inulin, ein sog. Präbiotikum, das zudem noch dafür bekannt ist, die Knochengesundheit zu verbessern, da es die Mineralstoffaufnahme optimieren kann.

Während mit Probiotika konkret die nützlichen Darmbakterien gemeint sind, bezeichnen Präbiotika Lebensmittel, die den nützlichen Darmbakterien als Nahrung dienen können und enorm dazu beitragen, dass sich die kleinen Helfer im Darm auch wohl fühlen. Gleichzeitig werden die schädlichen Bakterien immer weiter zurück gedrängt – und zwar so lange, bis sie schliesslich keinerlei schlechten Einfluss mehr haben.

6. Natürliche Mineralien

Bei der Vorbereitung des stimmigen Milieus für die richtigen Darmbakterienstämme ist es ausserordentlich wichtig, mit allen Mineralstoffen gut versorgt zu sein. Schliesslich benötigt nicht nur unser Körper die wertvollen Mineralien. Auch die Darmbakterien bleiben nur dort, wo sie sich einer optimalen Nährstoffversorgung sicher sein können.

Als ganzheitliches Mineralstoffpräparat ist hier besonders die Sango Meeres Koralle ein wichtiger Helfer. Sie liefert insbesondere Calcium und Magnesium im perfekten Verhältnis, so dass beide Mineralien vom Körper leicht aufgenommen werden können.

Fehlen Ihnen überdies noch andere Mineralstoffe oder Spurenelemente, wie etwa Eisen, Zink, Silicium oder Selen und gelingt es Ihnen nicht, in einem überschaubaren Zeitraum diesen Mangel mit der Ernährung auszugleichen, dann können chelatierte Mineralien über die ersten Engpässe hinweghelfen. Chelatierte Mineralien (Zink, Selen und Eisen) sind von aussergewöhnlicher Bioverfügbarkeit, somit äusserst gut resorbierbar und überdies hervorragend verträglich. Silicium hingegen nimmt man in Form von organischem Silicium ein.

7. Leberschutz

Da die Leber jenes Organ ist, dem nach der Verdauung zunächst einmal alles geschickt wird, was über den Darm im Organismus gelandet ist, wird klar, dass die Leber umso gestresster ist, je schlechter die Nahrungsqualität ausfällt.

Die Leber aber ist hart im Nehmen. Sie schmerzt so gut wie nie, auch dann nicht, wenn es ihr nicht so gut geht. Eine überlastete Leber sendet hingegen andere Signale. Signale, die nicht jeder als von der Leber stammend erkennt. Das wichtigste Lebersignal ist die chronische Müdigkeit.

Wenn Sie tagsüber also immer wieder Phasen grosser Müdigkeit oder Schlappheit erleben, dann könnte die Ursache in einer schwachen Leber liegen, die sich ein wenig Aufmerksamkeit wünscht. Zu diesem Zweck integriert man in die natürliche Darmsanierung ein natürliches Präparat für die Leber. Dieses sollte die typischen Leberschutzpflanzen enthalten, wie Mariendistel, Löwenzahnwurzel und Artischocke.

Diese Pflanzen unterstützen und mobilisieren nicht nur die Entgiftungsfähigkeit der Leber, sondern fördern ausserdem die Regenerationskraft der Leberzellen. Auf diese Weise kann die Leber bald wieder kraftvoll ihrer täglichen Schwerstarbeit nachgehen.

8. Capsaicin

Oft soll die natürliche Darmreinigung dabei helfen, überflüssiges Gewicht zu verlieren. Die natürliche Darmreinigung macht dies meist automatisch. Sie entfernt Schlacken, kurbelt den Stoffwechsel an und sorgt für einen leicht verminderten Appetit. Will man diese Eigenschaften verstärken, dann kann Capsaicin – der scharfe Stoff aus Chili – die natürliche Darmreinigung begleiten.

Capsaicin heizt den Stoffwechsel an, woraufhin der Energieverbrauch steigt und die Fettverbrennung gefördert wird. Forscher der Maastricht University beispielsweise bestätigten in einer Studie mit leicht übergewichtigen Menschen den Verdacht, dass Capsaicin während einer Entschlackung (wie das bei der natürlichen Darmreinigung der Fall ist) die Fettverbrennung am Laufen hält. Die Testkandidaten hatten bei dieser Untersuchung lediglich 135 mg Capsaicin pro Tag eingenommen.

Capsaicin steigert aber nicht nur Energieverbrauch und Fettverbrennung, sondern hemmt praktischerweise auch noch den Appetit, so dass Capsaicin sehr gut in ein natürliches Darmreinigungsprogramm integriert werden kann.

9. Einläufe

Einläufe sind bei der natürlichen Darmsanierung nicht erforderlich und garantieren nicht unbedingt einen grösseren, aber einen schnelleren Erfolg.

Menschen, die mit gemütlichen Darmspülungen zu Hause die Fortschritte ihrer natürlichen Darmsanierung beschleunigen möchten, werden letztendlich von der unglaublichen Wirkung eines Einlaufes oder einer Einlaufserie höchst angenehm überrascht sein und schliesslich den Einlauf zu einem festen Bestandteil ihrer regelmässigen Körperhygiene oder zumindest ihrer Hausapotheke werden lassen.

Im Rahmen der natürlichen Darmsanierung beschleunigen Einläufe die Ausscheidung gelöster Schadoffe, verhärteter Kotreste und abgelagerter Schleimschichten, so dass diese schnellstmöglich den Darm verlassen können.

Ausserdem wird auf diese Weise die Gefahr einer Selbstvergiftung durch zu lange im Darm verweilende Kotmassen noch zusätzlich minimiert. Das mit Hilfe von Flohsamen, Leinsamen und Bentonit bereits gelöste Material wird dank mehrerer Einläufe in grösstmöglichen Mengen ausgeschwemmt, und lästige Wartezeiten, wie bei der oralen Einnahme abführender Mittel, entfallen.

Einläufe können während der natürlichen Darmsanierung ganz nach Bedarf eingesetzt werden. So können Einläufe beispielsweise nur dann zum Einsatz kommen, wenn der Stuhlgang auf sich warten lässt. Manche Menschen wiederum führen in der zweiten Woche der Darmsanierung tägliche Einläufe durch (in der ersten Woche lässt man die Darmsanierung erst einmal wirken und in sich arbeiten). In der dritten Woche werden dann nur noch zwei Mal Einläufe eingesetzt und in den darauf folgenden Wochen macht man ein Mal wöchentlich einen Einlauf.

Die Ernährung während der natürlichen Darmsanierung

Bei der Planung einer natürlichen Darmsanierung kann jeder selbst die Intensität und Dauer der Darmsanierung bestimmen. Der Erfolg der Darmsanierung wird jedoch nicht nur von ihrer Dauer und Intensität abhängen, sondern vor allem auch von der begleitenden Ernährung.

Wer mit einer gewöhnlichen säurebildenden Ernährung mit vielen tierischen Produkten, mit viel Zucker und isolierten Kohlenhydraten weiter macht, der schafft es vielleicht, dass sich keine zusätzlichen Schleimschichten anlagern und die eintreffenden Schadstoffe weitgehend wieder ausgeleitet werden können.

Die Altlasten jedoch werden sich bei dieser Form der Ernährung nur zögerlich lösen. Auch wird sich in diesem Fall eine umfassende Regeneration der Darmschleimhaut und eine Rückbildung mancher Beschwerden nicht realisieren lassen.

Mit einer begleitenden basischen Ernährung oder wenigstens einer basenüberschüssigen Ernährung, die einen hohen Frischkostanteil aufweist, entstehen nur noch wenige neue Schleimmengen, was dazu führt, dass die Darmsanierung sich den alten abgelagerten Schleimschichten widmen kann und der Darm endlich tiefgreifend und gründlich gereinigt werden kann.

Dann nämlich können sich auch Gifte und Schlacken aus dem Gewebe und anderen Organen lösen. Sie werden alsdann in den Darm geleitet und von dort mit dem Stuhl ausgeschieden. Eine natürliche Darmsanierung stellt daher niemals nur eine Reinigung des Darms dar, sondern immer auch eine Entgiftung und Entschlackung des ganzen Körpers.

Natürliche Darmsanierung erfordert kein Fasten

Bei vielen Varianten einer natürlichen Darmsanierung wird gelegentlich die eine oder andere Art des Fasten empfohlen, was bei der von uns beschriebenen natürlichen Darmsanierung nicht erforderlich ist.

Lediglich schwer verdauliche Lebensmittel sowie schleimbildende Lebensmittel (insbesondere Milchprodukte, Fleischprodukte, Weissmehlprodukte, Zucker, aber auch Sojaprodukte) sollten gemieden werden, weil diese die Effektivität der natürlichen Darmsanierung extrem verringern würden.

Wir wünschen Ihnen tolle Erfahrungen mit Ihrer natürlichen Darmsanierung und eine wunderbare Gesundheit!

Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Es gibt mehr zu blinken, als das Auge

Im Durchschnitt, die meisten Leute blinken mehr als 13.000 mal pro Tag.

Dies macht es unsere häufigsten Gesichts-Aktion; es ist auch eine der schnellsten Bewegungen, die unser Körper erzeugen kann.

Das blinken ist primäre Funktion ist es, die Augäpfel geschmiert, aber 13,000 blinkt, ist mehr als notwendig, um diese Aufgabe durchzuführen.

Dies bedeutet, dass der blink ist mehr als eine Rolle.

Es ist bekannt, dass Menschen Lesen sich gegenseitig die Gesichter und leiten daraus die Bedeutung, die Erkennung unglaublich subtile Hinweise aus, die Form des Mundes oder der Augenbrauen. Könnte das blinken werden eine Rolle spielen, auch?

Kürzlich haben Forscher vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in den Niederlanden gefragt, ob Sie blinkt, während ein Gespräch könnte in der Tat tragen einige Bedeutung.

Die Dialog-blink

Ein Gespräch ist ein zwei-Wege-Straße. Wenn eine person spricht, der andere antwortet mit nicken des Kopfes und die so genannte verbale nickt, wie „mhm“ und „uh-huh.“

Menschen neigen auch dazu, zu schauen einander in die Augen bei einem Gespräch. Die Autoren der aktuellen Studie glauben, dass das blinken vermittelt eine Botschaft, die wir unbewusst Lesen und zu verstehen. Sie veröffentlichten Ihre Ergebnisse im journal PLOS One.

Die Forscher stellten die Theorie auf, dass wenn blinkt, tragen Informationen, änderung Ihrer Dauer einen Unterschied machen könnte, wie ein Individuum in ein Gespräch verwickelt Verhalten möglicherweise.

Für Ihr experiment nutzten die Wissenschaftler der virtuellen Realität. Teilnehmer Sprachen von einem avatar, der fungierte als „virtuelle Zuhörer.“ Der avatar würde Fragen stellen wie „Wie war dein Wochenende, was hast du gemacht?“ — und die Teilnehmer würden entsprechend reagieren.

Der avatar, wenn „hören“ zu Antworten, würde kräftig zusammen in einer Weise modelliert, die auf real-life-Konversationen.

Für einige der Sitzungen, die avatar-blinkt kurz, dauerhafte 208 Millisekunden. Für die anderen, Sie waren länger anhaltende 607 Millisekunden. Die Laufzeiten wurden auf Basis blinkt, gemessen in standard-Gespräche, also weder ungewöhnlich waren.

Wenn Sie gefragt werden, die die Teilnehmer nicht wahrnehmen, die Unterschiede zwischen den blink-Dauer, aber unterbewusst sind, scheinen Sie zur Kenntnis genommen zu haben.

Wenn der avatar blinkt, wurden länger, die Antworten der Teilnehmer wurden mehrere Sekunden kürzer ist.

Dies untermauert die Wissenschaftler die Theorie, dass das blinken ist eine andere Art der nonverbalen Hinweis, dass spielt eine Rolle in den Gesprächen. Die Autoren glauben, dass eine länger blinken kann bedeuten Verständnis. Sie kommen zu dem Schluss:

Unsere Ergebnisse zeigen, dass eine der subtilsten der menschlichen Bewegungen — Auge blinken, — zu haben scheint, einen überraschenden Effekt auf die Koordination des alltäglichen menschlichen Interaktion.“

Die Bedeutung von blinken

Viele von uns geben Sie nicht blinken viel zu denken, aber die Wissenschaftler nachgedacht haben Ihre Funktion im Laufe der Jahre. Zum Beispiel, Studien haben gezeigt, dass wir blinken mehr, wenn wir erfahren eine hohe kognitive Belastung, als wenn unsere Gehirne werden nicht besteuert.

Auch die Forscher untersuchen Gehirn-Aktivität in Bezug auf die Blinkfrequenz haben festgestellt, dass ein hoher Blinkfrequenz kann bedeuten, ein Rückzug der Aufmerksamkeit.

Vielleicht bezeichnenderweise, eine Studie zur Bewertung der blink Preise bei verschiedenen Aufgaben gefunden, dass die Menschen blinken die meisten beim Gespräch.

Noch mehr bezeichnenderweise eine andere Studie fand, dass, wenn Sie hören während eines Gesprächs, anstatt zu blinken nach dem Zufallsprinzip, wir neigen dazu, zu Blinzeln auf das Ende der Sätze und Punkte, wenn wir glauben, dass die Lautsprecher fertig sind, was Sie sagen.

Die Forscher planen, tragen auf Ihre Untersuchung; insbesondere möchten Sie Blick auf die Antworten der Teilnehmer in mehr detail.

Diese Studie sahen nur in der Länge Ihrer Antworten, aber es wäre interessant zu sehen, wie blink-Dauer beeinflusst auch andere Aspekte der Antwort, wie der level of detail, speech-rate, und die Anzahl zögern.

Es scheint, dass diese scheinbar einfache physiologische Reaktion könnte sehr viel zu entwirren.

Spahn will Boni-Deckel für EU-Versender, Apotheker bekommen mehr Geld

Am heutigen Dienstagvormittag besuchtBundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die ABDA-Mitgliederversammlung. ImGepäck hat er umfangreiche Pläne für den Apothekenmarkt: Nach Informationen vonDAZ.online will Spahn Rx-Boni für EU-Versender begrenzen, im Gespräch soll eineBegrenzung von maximal 2,50 Euro sein. Die Benachteiligung deutscher Versender bliebe damiterhalten. Außerdem sollen die Vor-Ort-Apotheker eine Honorarerhöhung bekommen –pro Jahr sollen die Pharmazeuten mit etwa 360 Millionen Euro mehr rechnenkönnen.

Mehr als zwei Jahre nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindungdeutet sich eine Lösung des sogenannten Versandhandelskonfliktes an. Zur Stundespricht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zurABDA-Mitgliederversammlung. Es geht um die Frage wie es weitergeht mit derUngleichbehandlung zwischen EU-Versendern und inländischen Vor-Ort-Apotheken.Auch das Apothekenhonorar ist auf der Tagesordnung. Die ThemenPTA-Ausbildung und pharmazeutische Dienstleistungen hatte Spahn ebenfalls  in denvergangenen Wochen immer wieder ins Gespräch gebracht.

Nach Informationen von DAZ.online will das Bundesgesundheitsministerium(BMG) als Reaktion auf das EuGH-Urteil die Rx-Boni, die EU-Versender ihrenKunden in Deutschland gewähren, begrenzen. Im Gespräch war eine Boni-Grenze vonetwa 2,50 Euro oder weniger. Wie das Ministerium diesen sogenannten „Boni-Deckel“juristisch rechtfertigen will, ist unklar. Problematisch ist die Begrenzung fürdie EU-Versender in jedem Fall: Schließlich hatte der EuGH geurteilt, dassDocMorris und Co. sich nicht mehr an die Arzneimittelpreisverordnung – und somitdie strikte Rx-Preisbindung – halten müssen.

Spahn greift SPD-Vorschlag auf

Mit dem Boni-Deckel greift das Ministerium zumindest eineVariante eines Vorschlages auf, der schon vor einiger Zeit aus der SPD-Bundestagsfraktionkam. Kurz nach dem EuGH-Urteil hatten die SPD-Gesundheitspolitiker SabineDittmar und Edgar Franke vorgeschlagen, einen neuen Absatz in § 129 SGB V zuschaffen, nach dem im Zusammenhang mit der Abgabe von Arzneimitteln Zuwendungenoder sonstige Werbegaben – also auch Rx-Boni – an Versicherte verboten sind.Ausgenommen sein sollen jedoch Zuwendungen oder Werbegaben, die nach § 7Heilmittelwerbegesetz bislang erlaubt sind – soweit sie einen Wert von einemEuro nicht überschreiten. Diesen Wert hatte der Bundesgerichtshof im Jahr 2013als „Spürbarkeitsgrenze“ festgelegt. Denkbar ist nun, dass Spahn diese Grenzeleicht anhebt – auf ungefähr 2,50 Euro.

Neben den juristischen Bedenken bleiben somit aber zweiweitere Probleme ungelöst: Erstens bleibt die Inländerdiskriminierung bestehen.Es wird weiterhin keine Gleichpreisigkeit geben, so wie von der ABDA gefordert.Zwar können die EU-Versender keine unbegrenzten Rx-Boni mehr geben, sie dürfenaber weiterhin Rabatte gewähren. Zweitens dürfte diese Lösung dem BundesverbandDeutscher Versandapotheker (BVDVA) nicht schmecken: Dieser hatte nach demEuGH-Urteil vehement eingefordert, dass auch deutsche Versender von derRx-Preisbindung abgekoppelt werden sollen, um im Wettbewerb mit DocMorris undCo. mithalten zu können.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Wenn weniger mehr ist: Ein vielversprechender Ansatz für low-Zelle-Zahl epigenomic profiling

Wissenschaftler an der Kyushu University und Tokyo Institute of Technology in Japan haben eine Technik entwickelt, die ermöglicht die Analyse von DNA-protein-Interaktionen mit Hilfe von sehr kleinen Anzahl von Zellen, reichen von 100 bis 1.000. Ihre Methode könnte die Erfassung bisher nicht untersuchte epigenomik Informationen, die biomarker-Entdeckung und öffnen neue Wege für Präzisions-Medizin.

Eine gemeinschaftliche Studie von Forschern an der Kyushu University, Tokyo Institute of Technology, Waseda-Universität, der Universität Tokio und der Universität von Osaka führte zur Entwicklung eines einzigartigen Ansatz für epigenomic profiling[1] , beinhaltet die Arbeit mit viel weniger Zellen als in bisherigen Methoden.

Die Technik, genannt Chromatin Integration Kennzeichnung Sequenzierung (ChIL-seq), könnten neue Chancen eröffnen für Wissenschaftler, um zu studieren seltenen Zelltypen und anderen Zell-Proben in kurzer Versorgung. ChIL-seq erfordert nur einen Bruchteil ab zellulären material. In einer Reihe von Experimenten zu bewerten, ChIL-seq-Leistung, die Forscher Erfolg-vollständig nachgewiesen Nachweis von Histon-Modifikationen[2] und DNA-bindende Faktoren mit nur 100 bis 1000 Zellen.

In den letzten zehn Jahren, chromatin-immunpräzipitation-Sequenzierung (ChIP-seq) hat die dominante Technik für die Analyse von epigenomic Daten und die Identifizierung wichtige Bindungsstellen der DNA-assoziierten Proteinen. Allerdings, eine Einschränkung hat, dass die ChIP-seq erfordert mindestens 10.000 und in der Regel Millionen von Zellen zu beginnen mit, vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Proben tendenziell verloren, während zwei wichtige Schritte: chromatin-Vorbereitung[3] und immunpräzipitation[4].

Das Forscherteam unter co-Leitung von Hiroshi Kimura, der das Institute of Innovative Research, Tokyo Institute of Technology, und Yasuyuki Ohkawa des Medical Institute of Bioregulation, Kyushu University, überwand das problem der sample-Verlust durch den Austausch der beiden oben genannten Schritte mit immunfärbung, ist eine nicht-destruktive Methode geeignet für die Analyse von Gewebeproben.

Mit ChIL-seq, das team auch erkannt genomischen Regionen, die im Zusammenhang mit Histon-Markierungen in den Einzel-Zell-Ebene-eine Leistung, die bringt Biologen näher an das lang gehegte Ziel, single-cell profiling.

ChIL-seq können Sie die „zoom in“ auf genomische Sequenzen in der Nähe der target-Moleküle vor der zellulären Verteilung, und dies ist besonders nützlich für das Studium von adhärenten Zellen, d.h., ganze Zellen, die verbunden bleiben-Kultur-Platten und nach immunfluoreszenz.

Viele verschiedene Arten von epigenom-profiling-Methoden werden derzeit entwickelt, um die Welt. Jeder hat seine Vorteile und Grenzen. Die Forscher weisen darauf hin, dass ChIL-seq auch, muss noch verfeinert. In seiner jetzigen form, zum Beispiel, hat es geringe Empfindlichkeit auf heterochromatin-Regionen, und es dauert 3-4 Tage, um das Verfahren abzuschließen.

Insgesamt sind Sie zuversichtlich, dass ChIL-seq Versprechen hält aufgrund seiner Präzision, die macht es geeignet für die single-cell-Anwendungen und Ihre Flexibilität, was bedeutet, dass in Zukunft, es könnte kombiniert werden mit anderen mächtigen sequencing-Techniken.

Technische Bedingungen

[1] Epigenomic profiling: Analyse von DNA-protein-Interaktionen können in die Sehenswürdigkeiten in Krankheitszuständen und therapeutische Ziele.

[2] Histon-Modifikationen Post-translationale Modifikationen, regulieren die gen-expression.

[3] Chromatin Vorbereitung: Ein Prozess, der Extraktion von information-rich chromatin (ein Komplex von DNA und Proteinen) durch den Abbau von Zellen.

[4] Immunpräzipitation: Reinigung von target-Proteinen basiert auf der antigen-Antikörper-Interaktion.

Diese Schulessen nahrhafter

(HealthDay)—Brown-bag-lunches geben Sie Kontrolle über was Sie Essen und was Ihre Kinder Essen, aber Studien zeigen, dass diese to-go-Mahlzeiten brauchen, gesünder zu sein. Dies ist besonders wichtig für Kinder, weil Ihre Essgewohnheiten entwickelt, während der vorschule Jahren.

Aktuelle Studien ausgewertet Mittagessen für Kinder im Vorschulalter durch einen Vergleich Ihrer Inhalte, um die Gesunde Ernährung Index, der verwendet wird, um zu bewerten, wie gut die empfohlene Ernährung Richtlinien befolgt werden. Das Fazit: es gibt viel Raum für Verbesserung.

Von 100 möglichen Punkten, das Mittagessen erzielte nur 52 basierend auf dem, was Kinder tatsächlich gegessen (Mittagessen als verpackt waren etwas höher, bei 58, basierend auf, wie gesund Sie waren, um mit zu beginnen). Erzielt wurden die niedrigsten für Gemüse, vor allem grünen, gefolgt von Meeresfrüchte, Vollkornprodukte und pflanzliche Proteine. Während andere protein-Lebensmittel und Obst waren gut vertreten, Lebensmittel mit leeren Kalorien, nahm die Spitze vor Ort.

Also, was können Sie tun?

Starten Sie durch kleine änderungen geben Geschmacksknospen anpassen. Anstelle von Weißbrot oder Brötchen, wechseln Sie zu 100 Prozent Vollkorn. Oder versuchen einen wrap—Sie und Ihre Kinder könnte es mehr Spaß zu Essen, und es ist leichter zu schleichen, Gemüse anstelle von Schmelzkäse-Scheiben, zum Beispiel.

Als Nächstes Graben pre-Scheiben Wurst zugunsten von frische Hühnerbrust oder Pute—Sie können braten Sie Ihre eigenen auf Sonntag und schnitzen Scheiben für das Mittagessen während der Woche. Versuchen Sie zerdrückte avocado hinzufügen Cremigkeit anstelle von mayo. Pre-gewaschen und in Scheiben geschnitten Gemüse sind eine Zeitersparnis, aber wenn Sie auf einem festen Etat sind, waschen Sie und schneiden Sie Sie bis Sie sich im Voraus mit. Eine der gesündesten Substitutionen ersetzt eine Tüte chips mit einer Unze von Nüssen, wenn es gibt keine Nuss-Allergien.

Auch stock up auf das wesentliche, wie wiederverwendbare Behälter und eine Thermoskanne, ideal für das Verpacken von Suppen und Eintöpfe, die können auch im Voraus gemacht werden. Kurz um, Sie werden feststellen, dass diese übersetzung in eine Geld-Einsparungen im Vergleich zu den zusätzlichen Kosten für den Kauf von single serving Pakete von snacks und anderen Lebensmitteln.

NHSmail leidet nationale Ausfall, Bupa erweitert seine Partnerschaft mit dem Babylon, und mehr UK digital health news briefs

NHSmail nationale Ausfall verursacht durch „software-Problem“

Die nationalen NHS E-Mail-service-managed by Accenture erlitt einen „Schweregrad 1“ Ausfall Mittag am 1. Dezember, verursacht durch ein „software-Problem in der Anbieter-internen Infrastruktur“, was bedeutete, dass NHS-Mitarbeiter waren nicht in der Lage für den Zugriff auf Ihre Konten. Alle Anwender, deren Zugang wiederhergestellt um 8 Uhr abends, und die Konten gesperrt, nachdem mehrere login-versuche wurden freigeschaltet um 10.30 Uhr am selben Tag. Die NHSmail service ist genehmigt durch das Department of Health and Social Care für den Austausch von Patienten-personenbezogene und vertrauliche Informationen.

“Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und gearbeitet, um das Problem zu beheben so bald wie möglich, die verursacht wurde durch ein internes Problem mit dem Lieferanten der software. Danke an die teams, die heute [1. Dezember], die hart gearbeitet haben um dieses Problem zu beheben“ NHS Digital-sagte in einer Erklärung.

Im November 2016, eine software-Konfiguration Fehler sah ein NHSmail lokalen administrator versehentlich eine E-Mail alle NHS-Mitarbeiter in England nach dem erstellen einer neuen Verteilerliste bestimmt, dass nur Mitarbeiter innerhalb eines Inbetriebnahme-Support-Unit. Rund 500 Millionen E-Mails verarbeitet werden musste, waren geschickt in nur 75 Minuten, wie das Personal eingesetzt, das „allen Antworten“ – Funktion gefragt, um aus der Liste entfernt werden. Der Vorfall führte „bedeutende service-Verzögerungen für die meisten des Tages“ an der Zeit, sich nach einem Bericht präsentiert die NHS-Digital board.

NHS-Mitarbeiter untersucht, für illegal Zugriff auf medizinische Aufzeichnungen von Sir Alex Ferguson

Die Sunday Times hat berichtet, dass zwei ärzte und ein leitender Krankenhaus-Berater wurden untersucht, und „mindestens“ zwei Krankenschwestern in Frage gestellt für den Zugriff auf ehemalige Manchester United-manager Sir Alex Ferguson medizinischen Aufzeichnungen. Ferguson wurde zugegeben, um die Salford Royal Hospital im Mai dieses Jahres nach dem leiden eine Gehirn-Blutung.

In einer Erklärung zur Verfügung gestellt, um das Papier, Dr Chris Brookes, Nord-Care Alliance NHS Group Chief Medical Officer, sagte eine Untersuchung im Gange sei „, um zu bestimmen, wenn die Personen haben Zugriff auf einen Patienten-Datensatz elektronisch ohne eine klinische Anforderung oder Ermächtigung“.

Letzte Woche, das Information Commissioner ‚ s Office, die britischen Daten Schutz watchdog, bestraft ein ehemaliger azubi Sekretärin in einem GP-Chirurgie in Norfolk für rechtswidrig Zugriff auf 231 Patienten-Datensätze ohne einen gültigen Grund, so zu tun.

„Menschen, deren job es Ihnen erlaubt, den Zugang zu vertraulichen und oft sensible Informationen, die platziert wurden, in einer position des Vertrauens, und dieses Vertrauen kommt auch mehr Verantwortung“, sagte Mike Shaw, die ICO ‚ s Criminal Investigation Group Manager. “Daten-Schutz-Gesetz besteht für einen Grund, und Neugier oder Langeweile ist keine Entschuldigung für die Nichteinhaltung von Menschen das Recht auf Privatsphäre. Nur weil man etwas tun kann, bedeutet nicht, Sie sollten.“

Neue pilot bewegt das NHS weiter Weg von Papier-Rezepten

Acht GP-Praxen in England sind die Pilotierung einer neuen Funktionalität, der konnte, sobald es vollständig ausgerollt finden Sie mehr als 95 Prozent der Verschreibungen werden verarbeitet durch die Electronic Prescription Service (EPS). Das digitale system erlaubt derzeit GP-Operationen zum senden von Verschreibungen für einen Spender (wie z.B. eine Apotheke) nominiert durch den Patienten. Aber wenn der neue pilot, die erweitert werden, um andere Praktiken in 2019, erweist sich als erfolgreich, die Verbesserung wird erlauben, Verordnungen für alle Patienten zu gesendet mit der EPS, nach NHS Digital.

„In einem NHS, wo Tausende von GP-Praxen nutzen bereits die Vorteile der elektronischen Rezepte, es kann nicht richtig sein, dass es gibt Gelegenheiten, wenn archaische Papier-Rezepten noch verwendet werden,“ Gesundheits-und Soziale Fürsorge-Sekretär Matt Hancock sagte früher in diesem Jahr.

Bupa erweitert seine Partnerschaft mit Babylon

Bupa bestehende und neue KMU-Kunden in Großbritannien mit zwei oder mehr Mitarbeitern wird Zugang zu den Babylon-app ab Januar im nächsten Jahr, das Unternehmen sagte Letzte Woche, nach der Ankündigung, dass es roll-out der service für seine Firmenkunden im Juni.

„Unsere business-Kunden oft sagen, es ist schwer, die Zeit zu finden, um sich nach Ihrer Gesundheit, dies ist noch deutlicher für die Mitarbeiter oder Eigentümer eines kleinen Unternehmens“, so Mark Allan, Bupa UK Insurance Commercial Director. “Wir suchen immer nach Möglichkeiten, um den Zugang zu hochwertiger Gesundheitsversorgung für alle einfacher und bequemer – die Ausweitung unserer Arbeit mit Babylon ist ein wichtiger Teil davon.“

Twitter: @1Leontina
Kontakt zum Autor: [email protected]