Abnehmen: Heißhunger auf fettiges Essen ist genetisch bedingt

Abnehmen: Heißhunger auf fettiges Essen ist genetisch bedingt

2020-07-16

Bei dem Gedanken an schmackhafte Burger, Pommes, Pizza und Co. läuft vielen Menschen das Wasser im Munde zusammen.

Den meisten Personen ist wohl bewusst, dass diese fettreichen Lebensmittel alles andere als gesund sind – trotzdem können sich viele diese kulinarischen Sünden oft nicht verkneifen.

Studie mit Zwillingen

Ein Forscherteam aus Pennsylvania hat nun in einer Studie herausgefunden, dass diese Vorliebe für fettiges Essen wohl auch mit den Genen zusammenhängt.

Innerhalb der Studie, welche auf Oxford Academic Press veröffentlich wurde, arbeiteten die Wissenschaftler mit 398 Zwillingen zusammen. Unter ihnen waren sowohl eineiige als auch zweieiige Pärchen.

Den Probanden wurden sechs unterschiedlich fettige Chipssorten zum Essen vorgesetzt. Anschließend sollten sie den Fettgehalt sowie den Geschmack bewerten.

Außerdem untersuchten die Wissenschaftler die Gesamtheit der Gene (Genotype) der einzelnen Testpersonen anhand von Speichelproben.

Das erstaunliche Ergebnis: Die eineiigen Zwillinge mochten die gleichen Chipssorten, während die Zwillinge, bei denen sich Gene unterscheiden, unterschiedliche Sorten präferierten.

Bei den zweieiigen Zwillingen konnten zwei Gen-Varianten festgestellt werden, welche möglicherweise mit der Vorliebe für fettige Chips in Verbindung gebracht werden können – die Gene spielen also tatsächlich eine Rolle.

Keine Ausreden: Dem Drang widerstehen

Die Forschenden halten fest, dass diese Ergebnisse bisher nicht auf andere fetthaltige Lebensmittel anzuwenden sind.

Zwar gab es in der Studie auch einen ähnlichen Versuch mit unterschiedlich fetthaltiger Milch. Da die Testpersonen diese jedoch nicht wirklich voneinander unterscheiden konnten, fehlt es an nennenswerten Ergebnissen.

Allerdings sollen bald weitere Test mit anderen hochkalorischen Nahrungsmitteln folgen.

Die Forschenden warnen übrigens davor, die Studienergebnisse als Ausrede zu benutzen: Auch wenn die Lust nach fettigem Essen bei dem einen oder anderen stärker ausgeprägt sein sollte, ist dies kein Grund, übermäßig ungesunde Dinge zu essen.

Quelle

  • Lin, C., et al. (2020): Studies of Human Twins Reveal Genetic Variation That Affects Dietary Fat Perception, abgerufen am 15.07.2020 https://academic.oup.com/chemse/article/45/6/467/5855155

Cornelia Bertram

*Der Beitrag „Abnehmen: Heißhunger auf fettiges Essen ist genetisch bedingt“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen