Corona-Impfstoff von Novavax erst ab 21. Februar

Corona-Impfstoff von Novavax erst ab 21. Februar

2022-01-15

Noch am gestrigen Donnerstag hatten Apotheker:innen von ihren Großhändlern die Info erhalten, dass der Corona-Impfstoff von Novavax für Januar erwartet werde, man aber keinen genauen Termin nennen könne. Heute hat sich jedoch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach zu der Thematik geäußert. Demnach ist erst Ende Februar mit dem proteinbasierten Impfstoff zu rechnen. Lauterbach verwies dabei auf Herstellerangaben. 

Corona-Impfungen mit COVID-19-­Vakzine Nuvaxovid, dem Präparat des US-Herstellers Novavax, sollen voraussichtlich Ende Februar in Deutschland starten können. Die erste Lieferung von 1,75 Millionen Dosen soll ab dem 21. Februar zur Verfügung stehen, wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Freitag mit Verweis auf Firmenangaben in Berlin sagte. Genaue Termine für weitere 3,25 Millionen Dosen, die gekauft wurden, stünden noch nicht fest. Er hoffe auf Lieferung noch im Februar. Damit sind die Zusagen des pharmazeutischen Großhandels, im Januar liefern zu wollen, hinfällig.

Mehr zum Thema

RNA, Vektor und VLP

Virus-like-Particles: Dritte Impfstofftechnologie gegen COVID-19 in Europa

Lauterbach erläuterte, das Präparat, das „quasi ein Totimpfstoff“ sei, solle denjenigen besonders zur Verfügung stehen, die diese Art der Impfung bevorzugten. Er selbst könne die Wertigkeit für die Omikron-Variante nicht gut einschätzen. Er gehe aber davon aus, dass der Impfstoff gut wirken dürfte. Impfungen damit würden empfohlen.

Seit kurz vor Weihnachten ist die COVID-19-­Vakzine Nuvaxovid, der Impfstoff des US-Unternehmens Novavax, in der EU zugelassen. Es ist die fünfte hierzulande zugelassene Vakzine gegen COVID-19 und die erste auf Proteinbasis. Sehnsüchtig erwartet wird er insbesondere von Menschen, die den neuartigen mRNA- und Vektor-Impfstoffen misstrauen. 

Quelle: Den ganzen Artikel lesen