Modellierung Studie schätzt Auswirkung der körperlichen Distanzierung Maßnahmen auf das Fortschreiten der COVID-19-Epidemie in Wuhan

Modellierung Studie schätzt Auswirkung der körperlichen Distanzierung Maßnahmen auf das Fortschreiten der COVID-19-Epidemie in Wuhan

2020-03-26

Neue Modellierung Forschung, veröffentlicht in „The Lancet“ Public Health journal, legt nahe, dass Schule und Arbeitsplatz Verschlüsse in Wuhan, China verringerte sich die Anzahl der COVID-19 Fällen und verzögert die Epidemie peak—geben dem Gesundheitssystem die Zeit und die Möglichkeit zu erweitern und zu reagieren. Die Studie schlägt vor, die Erweiterung der Schule und am Arbeitsplatz Verschlüsse in Wuhan bis April statt März wahrscheinlich Verzögerung eine zweite Welle von Fällen, bis später im Jahr, der Linderung der Druck auf die Gesundheits-Dienstleistungen.

Mit Hilfe mathematischer Modellierung zu simulieren, die Auswirkungen der entweder erweitern oder entspannende aktuellen Schule und am Arbeitsplatz Verschlüsse, Forscher schätzen, dass durch die Aufhebung dieser Kontrollmaßnahmen im März, eine zweite Welle von Fällen auftreten können, im späten August, in der Erwägung, dass die Aufrechterhaltung dieser Beschränkungen bis April, würde wahrscheinlich umgehend einen zweiten Höhepunkt bis Oktober—der Linderung der Druck auf die Gesundheitsdienste in den kommenden Monaten.

Aber die Autoren warnen, dass angesichts der großen Unsicherheiten rund um die Schätzungen der Reproduktion Anzahl (wie viele Menschen eine Person mit dem virus ist wahrscheinlich zu infizieren), und wie lange eine person infiziert ist durchschnittlich, die wahre Bedeutung von Entspannung körperliche Distanzierung Maßnahmen auf dem Laufenden COVID-19-Epidemie kann nicht genau vorhergesagt werden.

„Die beispiellosen Maßnahmen der Stadt Wuhan hat zur Verringerung der sozialen Kontakte in der Schule und am Arbeitsplatz haben dazu beigetragen, die Kontrolle der Ausbruch“, sagt Dr. Kiesha Prem von der London School of Hygiene & Tropical Medicine, UK, wer führte die Forschung. „Aber die Stadt muss jetzt wirklich vorsichtig sein, um zu vermeiden, vorzeitig anheben physische Distanzierung Maßnahmen, weil Sie dazu führen könnte, dass eine frühere sekundären peak in Fällen. Aber wenn Sie sich entspannen, die Restriktionen allmählich, dies ist wahrscheinlich sowohl eine Verzögerung und Abflachung der Spitze.“

Im Dezember 2019, ein neuartiges coronavirus (SARS-CoV-2) erwies sich in Wuhan, China. Mitte Januar 2020, Schulen und am Arbeitsplatz geschlossen wurden als Teil der Lunar New Year Urlaub. Diese Verschlüsse wurden dann erweitert zu reduzieren, person-zu-person-Kontakt und verhindern die Ausbreitung von SARS-CoV-2.

In der Studie, entwickelten die Forscher ein Modell übertragung zu quantifizieren, die Auswirkungen von Schule und Arbeitsplatz Verschlüsse mit Informationen darüber, wie Häufig Menschen unterschiedlichen Alters miteinander in verschiedenen Orten, und zu beurteilen, Ihre Auswirkungen zu bringen, den Ausbruch unter Kontrolle.

Mithilfe der neuesten Daten über die Ausbreitung von COVID-19 in Wuhan und aus dem rest von China auf die Zahl der Kontakte pro Tag nach Altersgruppen in der Schule und Arbeit, Sie verglichen die Wirkung von drei Szenarien: keine Interventionen und keine Ferien (ein hypothetisches Szenario); keine physische Distanzierung Maßnahmen aber school winter school break und Lunar New Year Urlaub, als normal; und Intensive Kontrollmaßnahmen mit der Schule geschlossen und nur etwa 10% der Belegschaft—z.B. health-care-Personal, Polizei und andere wichtige Regierung-Mitarbeiter—arbeiten während der Kontrollmaßnahmen (so begann in Wuhan Mitte Januar). Auch Sie modelliert die Auswirkungen der Aufhebung von Kontrollmaßnahmen in einer versetzten Art und Weise, und während der verschiedenen Phasen des Ausbruchs (März und April).

Die Analysen deuten darauf hin, dass die normale Schule Winterpause und Lunar New Year Urlaub, hätte wenig Einfluss auf das Fortschreiten der Ausbruch hatte Schulen und an Arbeitsplätzen wie gewohnt geöffnet. Allerdings setzen die extremen Maßnahmen zur Verringerung der Kontakte in der Schule und am Arbeitsplatz, reduzieren könnten, Fall-Nummern und die Größe der Epidemie Spitze, während auch die Verzögerung der peak. Die Auswirkungen dieser Distanzierung Maßnahmen scheinen nach Alter unterschiedlich, wobei die größten Reduktionen in neuen Fällen, die bei Schulkindern und älteren Menschen, und am niedrigsten bei den erwerbsfähigen Alter Erwachsene. Allerdings, wenn diese Eingriffe sind entspannt, Fall zahlen werden voraussichtlich steigen.

Eine weitere Analyse deutet darauf hin, dass körperliche Distanzierung Maßnahmen wahrscheinlich am effektivsten, wenn der taumelte zurück, um die Arbeit beginnt Anfang April—die potenziell zu einer Reduktion der medianen Anzahl der neuen Infektionen um 24% bis Ende 2020, und die Verzögerung eines zweiten Höhepunkt bis Oktober.

„Unsere Ergebnisse können nicht sehen genau das gleiche in einem anderen Land, weil die Bevölkerung-Struktur und die Art, wie Menschen-mix wird anders sein. Aber wir denken, dass eine Sache, die wahrscheinlich gilt überall: physische Distanzierung Maßnahmen sind sehr nützlich, und wir müssen sorgfältig anpassen, Ihre Aufhebung zu vermeiden, nachfolgende Wellen der Infektion, wenn Arbeitnehmer und Schule Kinder wieder zu Ihrer normalen routine. Wenn diese Wellen zu schnell kommen, das könnte Sie überfordern die Gesundheitssysteme“, sagt co-Autor Dr. Yang Liu von der London School of Hygiene & Tropischen Medizin.

Trotz dieser wichtigen Erkenntnisse, die Studie hat einige Einschränkungen, einschließlich davon ausgegangen, dass es keinen Unterschied in der Anfälligkeit zwischen den Kindern, und dass die extreme Distanzierung Maßnahmen in Wuhan ist zwar gestiegen, kann die übertragung innerhalb des Haushalts. Schließlich wird das Modell nicht erfassen individueller Ebene Unterschiede in der Kontakt-Preisen, die von Bedeutung sein könnten, in super-Verbreitung der Veranstaltungen, besonders früh in einer Epidemie.

Das schreiben in einer verknüpften Kommentar, Dr. Tim Colbourn vom University College London, UK (wer war in der Studie nicht beteiligt) sagt: „Die Studie von Kiesha Prem und Kollegen in „The Lancet“ die Öffentliche Gesundheit ist von entscheidender Bedeutung für die politischen Entscheidungsträger überall, denn Sie zeigt die Wirkungen der Ausdehnung oder Entspannung körperliche Distanzierung von Kontrollmaßnahmen auf dem coronavirus Krankheit 2019 (COVID-19) – Ausbruch in Wuhan, China.“