Rückruf: Pizzateig bei Lidl, Rewe und Co zurückgerufen – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Rückruf: Pizzateig bei Lidl, Rewe und Co zurückgerufen – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

2020-08-01

Rückruf für Pizzateig mit Tomatensauce

Verschiedene Unternehmen haben Rückrufe für backfertigen Pizzateig mit Tomatensauce gestartet. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den Produkten Fremdkörper befinden, durch die eine mögliche Verletzungsgefahr besteht. Verkauft wurden die Lebensmittel bei Lidl, Netto, Edeka, Penny und Rewe.

Die österreichischen Unternehmen Tante Fanny Frischteig GmbH und Wewalka GmbH Nfg. KG haben jeweils Rückrufe für Pizzateig mit Tomatensauce gestartet. Grund für die Maßnahme: In der Tomatensauce könnten sich Fremdkörper befinden. Von einem Verzehr der Produkte wird abgeraten.

Tomatensauce könnte Metallteilchen enthalten

Die Tante Fanny Frischteig GmbH aus Österreich ruft verschiedene Marken „Backfertiger Pizzateig mit Tomatensauce (600 Gramm)“ zurück. „Der Vorlieferant der Tomatensauce kann nicht gänzlich ausschließen, dass sich Metallteilchen in einzelnen Gläsern befinden können“, heißt es in einer Presseinformation, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) auf seinem Portal „lebensmittelwarnung.de“ veröffentlicht hat.

Betroffen von dem Rückruf sind folgende Marken mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) auf der Außenverpackung (Karton):

  • NETTO Stavenhagen und Handelshof, Deutschland: BACKINI Pizza-Kombi Pizzateig & fruchtige Tomatensauce (600 Gramm) mit dem Strichcode (GTIN) 9120003417078 und dem MHD bis einschließlich 21.08.2020
  • Netto Marken-Discount AG & Co. KG, Deutschland: Mondo Italiano Pizzateig mit Tomatensauce (600 Gramm) mit dem Strichcode (GTIN) 4316268588713 und dem MHD bis einschließlich 23.08.2020
  • EDEKA Zentrale AG & Co. KG, Deutschland: GUT&GÜNSTIG Pizza Box (600 Gramm) mit dem Strichcode (GTIN) 4311596464869 und dem MHD bis einschließlich 23.08.2020
  • Penny-Markt GmbH, Deutschland: PENNY READY. Backfertiger Pizzateig mit fruchtiger Tomatensauce (600 Gramm) mit dem Strichcode (GTIN) 28292920 und dem MHD bis einschließlich 07.08.2020
  • REWE Markt GmbH, Deutschland: JA! Backfertiger Pizzateig mit Tomatensauce – zum Fertigbacken (600 Gramm) mit dem Strichcode (GTIN) 4388840220984 und dem MHD bis einschließlich 22.08.2020

Kundinnen und Kunden, die eines der entsprechenden Produkte gekauft haben, werden gebeten dieses nicht zu verzehren. Gegen Vorlage der leeren Verpackung oder des entsprechenden Kassenbons bekommen Käuferinnen und Käufer den Kaufpreis in ihrer Einkaufsstätte erstattet.

Rückruf auch bei Lidl

Des Weiteren ruft der österreichische Hersteller Wewalka GmbH Nfg. KG das Produkt „chef select & you Pizza Kombi, 600g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten von 22.07.2020 bis einschließlich 22.08.2020 zurück.

In einer Kundeninformation, die das Discountunternehmen Lidl auf seiner Webseite veröffentlicht hat, kann auch hier nicht ausgeschlossen werden, „dass in der Tomatensauce des betroffenen Produktes Metallfremdkörper enthalten sind“.

Den Angaben zufolge wurde das betroffene Produkt bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein verkauft. Das Lebensmittel kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kundinnen und Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

Vom Verzehr wird abgeraten

Lebensmittel, bei denen der Verdacht besteht, dass sie Glassplitter enthalten könnten, sollten grundsätzlich nicht mehr verzehrt werden. Denn dadurch kann es zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum und auch zu gefährlichen inneren Verletzungen kommen.

In der Nahrungsmittelproduktion kommt es aufgrund von Fehlern in den Herstellungsprozessen leider immer wieder zu Fremdkörpern wie beispielsweise Glas-, Aluminium- oder Plastik-Rückständen.

Ein weiterer Grund für häufige Lebensmittelrückrufe sind Verunreinigungen mit Bakterien wie beispielsweise Salmonellen oder Listerien. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen