Setzen medizinische Fachgesellschaften ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel?

Setzen medizinische Fachgesellschaften ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel?

2022-03-08

Die Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte „Mein Essen zahl’ ich selbst e.V.“ (MEZIS), die Arbeitsgruppe Medizin und Gesundheit von Transparency International Deutschland e.V. und Leitlinienwatch haben vergangene Woche in einer gemeinsamen Stellungnahme an deutsche medizinische Fachgesellschaften appelliert. Diese sollen durch die Verharmlosung von Interessenkonflikten ihr Ansehen nicht aufs Spiel setzen. Was steckt dahinter?

Vergangene Woche lenkten MEZIS, Transparency International Deutschland und Leitlinienwatch die Aufmerksamkeit darauf, dass die unter Apotheker:innen gut bekannte „Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften“ (AWMF) innerhalb eines Vierteljahres zwei Stellungnahmen zur Zusammenarbeit mit der Arzneimittelindustrie abgegeben habe. Was zunächst transparent klingt, kritisieren die drei Organisationen deutlich: In beiden Stellungnahmen würden die gängigen Kooperationsformen von Mediziner:innen mit der Industrie „quasi als natürliche Symbiose dargestellt“, heißt es in einer vergangene Woche veröffentlichten Pressemitteilung.

Mehr zum Thema

Mangelnde Transparenz in Corona-Pandemie

Transparency International: Weniger als die Hälfte der klinischen Studien veröffentlicht

Kritik am Umgang mit Interessenkonflikten von Leitlinien-Autoren

Transparenz ohne Konsequenz

Quelle: Den ganzen Artikel lesen